Ein viel-saitiges Musikprogramm

Orscholz. In bisher rund 5000 Konzerten erwarb Peter Horton - zweifelsohne der Star beim diesjährigen Orscholzer Gitarren-Gipfeltreffen - sein künstlerisches Karat. Dabei verband er sich stets mit einem ganzheitlichen Denken, das sich in seinem Leben und Werk widerspiegelt

 Susan und Martin Weinert Fotos: Veranstalter

Susan und Martin Weinert Fotos: Veranstalter

Orscholz. In bisher rund 5000 Konzerten erwarb Peter Horton - zweifelsohne der Star beim diesjährigen Orscholzer Gitarren-Gipfeltreffen - sein künstlerisches Karat. Dabei verband er sich stets mit einem ganzheitlichen Denken, das sich in seinem Leben und Werk widerspiegelt. Er begleitete als Gitarrensolist Größen der New Yorker Met, der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper und dem russischen Bolschoi Theater, und musizierte mit Stars wie Robin Gibb (Bee Gees). Peter Horton produzierte bis heute an die 65 Platten und CDs und komponierte etwa 600 Lieder und Instrumentalwerke. Er schrieb elf Bücher über Musik, Natur und Lebensweisheiten. Sein neuestes Song-Album heißt "Wilde Gärten". In seinen viel beachteten TV-Serien "Café in Takt" (ARD) und "Hortons Kleine Nachtmusik" (ZDF) brachte er wie keiner vor oder nach ihm Weltstars und Nachwuchskünstler zusammen und markierte damit ein Stück bester deutscher Fernsehgeschichte. Er erntete nicht nur euphorische Kritiken, sondern verzauberte an manchen Abenden bis zu zehn Millionen Menschen vor den Fernsehgeräten. Durch die rastlose Konzerttätigkeit mit weit mehr als 2500 Auftritten hat sich Susan Weinert einen festen Platz in der internationalen Liga führender Gitarristen erspielt. Ihr kraftvoller Stil, ihre virtuose Technik und ihre anspruchsvollen, innovativen Kompositionen lassen überall auf der Welt begeisterte Fans und staunende Kritiker zurück. Daneben wurde sie immer wieder von Musikern der U.S.- Musikszene für ihre Formationen als Gastsolistin engagiert. Doch für Susan steht die Arbeit mit ihren eigenen Projekten im Vordergrund. Neun weltweit veröffentlichte Alben hat sie bereits unter ihrem eigenen Namen herausgebracht. Dabei ist die Bandbreite der Stilistik breit gefächert. Von energiegeladenem Jazz, virtuosem Gitarrenspiel und sensiblen Klängen, groovigen Rhythmen und ausgefeilten Melodiebögen, gepaart mit Elementen aus Jazz, Folk, Blues und Latin ergibt sich eine spritzige Mischung, die mitreißt, aber auch zum Zuhören anregt. Das Repertoire des Gitarrenduos Groove Improve umfasst überwiegend Eigenkompositionen, aber auch Standards, neben anderen von Herbie Hancock, Ralph Towner und Baden Powell. Die beiden Gitarristen Stephan Völpel und Johnny Weber sind längst über die Grenzen Triers hinaus bekannt und haben mittlerweile auch erfolgreiche Auftritte im europäischen Ausland. Groove Improve waren 2004 die offiziellen musikalischen "Botschafter" von Rheinland.-Pfalz bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Erfurt. Auf den Jazz-Gipfeln Trier gelten sie jedes Jahr als ein großes Highlight der Veranstaltung. Der Vorverkauf für das Gitarrenfestival hat bereits begonnen. In Orscholz: Saarschleifetouristik im Cloef Atrium. In allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen. In Merzig (0 68 61) 9 36 70 oder villa-fuchs.de. Außerdem können die Eintrittskarten über die Villa Fuchs Internet-Seite am heimischen Drucker ausgedruckt werden.