Der Blick in den Spiegel

Orscholz. Es handelt sich dabei um die neue Tanz- und Theaterproduktion der Gesamtsschule Mettlach-Orscholz, die in einer Kurzversion sehr erfolgreich beim Saarländischen Jugendtheatertreff 2008 in Saarbrücken war und im Cloef-Atrium bereits zwei Mal als Schülervorstellung auch die Grundschüler begeisterte und bezauberte

Orscholz. Es handelt sich dabei um die neue Tanz- und Theaterproduktion der Gesamtsschule Mettlach-Orscholz, die in einer Kurzversion sehr erfolgreich beim Saarländischen Jugendtheatertreff 2008 in Saarbrücken war und im Cloef-Atrium bereits zwei Mal als Schülervorstellung auch die Grundschüler begeisterte und bezauberte. Ferner wird noch das kurze, fantasievolle Stück "Die mp3-Hose" gezeigt.Die Tanz- und Theater-AG unter Leitung von Gerhard Anthonj und Traudel Arand-Castra entwickelt mit 30 Teilnehmerinnen aus den Klassentufen 5 bis 9 ein Tanztheaterstück, das ausgehend von dem Märchen "Schneewittchen und die sieben Zwerge" den Blick in den Spiegel thematisiert. Einzelne Charaktere wie "die Sportliche", "die Schöne", "die Zicke" oder "die Agressive" bringen sich mit Dialogen, Gesangs- und Tanzeinlagen, ins Spiel. Dabei kommt natürlich auch die Sprache auf die böse Königin, die eindrucksvoll sich ihrer Schönheit vergewissert, und die Geschichte wechselt in die Märchenebe. Die Handlung springt hin und her zwischen der realen Ebene der Spieler und der Märchenebene. So irrt Schneewittchen zwar im Wald umher, aber die Szene bei den Zwergen findet ganz anders als erwartet in der realen Wirklichkeit der Spielerinnen statt. Bemerkenswert sind die selbstgetexteten Lieder und insbesondere der Königinnensong, der sogar von der Darstellerin selbt komponiert und getextet wurde. Wie auch in den vergangenen Jahren wird den Klassen angeboten, für einen Beitrag von einem Euro pro Schüler das Stück in der Stadthalle Merzig anzuschauen. Begleitlehrer haben freien Eintritt. Das Stück dauert 60 Minuten ohne Pause. red Um Anmeldung wird gebeten bei der Gesamtschule Mettlach-Orscholz, Gerhard Anthonj, Tel. (06865) 911 10, www.gesamtschule-orscholz.de.