| 20:46 Uhr

Trassem
Auto gerät nach Unfall in Brand

Das Unfallauto fing nach der Karambolage mit der Straßenleitplanke sofort Feuer.
Das Unfallauto fing nach der Karambolage mit der Straßenleitplanke sofort Feuer. FOTO: Wilfried Hoffmann
Trassem. Vergleichsweise glimpflich endete ein Verkehrsunfall am Dienstagabend nahe Trassem, kurz hinter der Landesgrenze bei Oberleuken und Faha. Von Wilfried Hoffmann

Vergleichsweise glimpflich endete ein Verkehrsunfall am Dienstagabend nahe Trassem, kurz hinter der Landesgrenze bei Oberleuken und Faha. Gegen 18.20 Uhr befuhr ein 25-Jähriger mit seinem Kleinwagen die K121 von Portz kommend in Richtung Trassem. Auf einem steil abfallenden und kurvigen Streckenabschnitt geriet der Pkw auf den Grünstreifen jenseits des Straßenrandes, schleuderte nach links gegen eine Absperrmauer des Kalsbachs und prallte zurück gegen die Leitplanke. Hier fing das Auto sofort Feuer im Motorbereich. Der Fahrer wurde leicht verletzt und von den Rettungskräften vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Es kam wegen Umleitungsmaßnahmen und vorübergehender Sperrung der B407 zu leichten Verkehrsbehinderungen. Die K121 war für etwa 45 Minuten voll gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Portz, Trassem und Saarburg sowie der Rettungsdienst und die Polizei aus Saarburg.


>>> Weitere Polizeimeldungen finden Sie auf der Homepage der Saarbrücker Zeitung unter: Blaulicht