1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Anklage gegen Mettlacher Ex-Bürgermeister und früheren SPD-Fraktionschef

Ex-Bürgermeister Karsten Wiemann : Anklage gegen Mettlacher Ex-Bürgermeister und früheren SPD-Fraktionschef

Vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts sollen sich drei Parteigenossen aus Mettlach wegen des Immobiliengeschäfts rund um das Flüchtlingsheim „Auf Kappelt“ verantworten. Die Staatsnwaltaschaft hatEx-Bürgermeister Karsten Wiemann, den früheren SPD-Fraktionschef Markus Rausch und den Ex-Landtagsabgeordneten Hans-Georg Stritter angeklagt.

Die Immobilien-Affäre um das Flüchtlingsheim und ehemalige Hotel „Auf Kappelt“, in Saarhölzbach, die zum Rücktritt des früheren Mettlacher SPD-Bürgermeisters Carsten Wiemann führte, wird voraussichtlich vor dem Landgericht Saarbrücken neu aufgerollt. Nach zuverlässigen Informationen der Saarbrücker Zeitung aus Justizkreisen hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Vorteilsnahme gegen Wiemann, der zum Tatzeitpunkt Amtsträger war, erhoben. Als amtierender Bürgermeister soll er im Oktober 2015 Mietangebote des früheren Eigentümers abgelehnt haben, um dann wenige Wochen später der Immobilienfirma Grüner Kreis Immobilien (GKI), die Anmietung des Objektes zu versichern. Die Ermittler gehen wohl von einem gemeinsamen Immobiliengeschäft dreier Parteigenossen aus. Zumindest kurzzeitig war Wiemanns Ehefrau als Gesellschafterin der GmbH eingetragen. Der Ex-SPD-Landtagsabgeordnete Hans-Georg-Stritter, Mitglied des Verwaltungsrates der Sparkasse Merzig-Wadern, die das Geschäft voll finanziert hat, und Markus Rausch, Rechtsanwalt und früherer SPD-Fraktionschef im Mettlacher Gemeinderat sollen sich vor der Wirtschaftstrafkammer wegen Vorteilsgewährung verantworten. Rausch wird zudem so genannter Gründungsschwindel vorgeworfen. Er hat angeblich in Berlin die Grüner Kreis Immobilien GmbH gegründet und dabei eine falsche Firmenanschrift angegeben. Zudem soll er dem Handelsregister erklärt haben, das Stammkapital der Gesellschaft sei bereits eingezahlt, was wohl nicht zutraf.