36 Motivwagen und Fußgruppen begeisterten beim Erntedankumzug

Kostenpflichtiger Inhalt: Umzug in Orscholz : Hoheiten strahlen mit der Sonne um die Wette

36 Motivwagen und Fußgruppen begeisterten beim Erntedankumzug in Orscholz. Die Gäste waren aus nah und fern gekommen.

Traditionell wie der Festakt der Inthronisation der Erntekönigin und ihrer Prinzessinnen ist auch der sonntägliche große Festumzug. Er stand ebenfalls unter Motto „Traditionen pflegen – Generationen bewegen“. Mit dem Start in der Cloefstraße schlängelten sich 36 festlich-herbstlich geschmückte Festwagen und bunt gekleidete Fußgruppen, nahezu alle dem Anlass Erntedank gewidmete Motive, durch die Straßen des Kurortes an der Saarschleife. Angeführt wurde die Kette der Teilnehmer von der Erntekrone mit den Hoheiten des vergangenen Jahres.

Erntekönigin Jeanne und ihre Gefolgsleute winkten ein letztes Mal in die große Menge aus fröhlichen und gut gelaunten Menschen am Straßenrand. Auch die Sonne ließ ihre Strahlen großzügig vom herrlich blauen Himmel herunter. Königinnen und Prinzessinnen aus dem Grünen Kreis und Umland beteiligten sich mit einem Festwagen ebenso wie der Kindergarten Orscholz und die Frauengemeinschaft Besseringen. Die Buhnenkönigin aus Nohn, der Partnerschaftsverein Varades, der Jugendclub Wehingen und der  Radfahrverein Orscholz nahmen ebenso teil wie der Fußballverein Viktoria, der schon mal mit seinen Aktiven und Jugendspielern Werbung für das 100-jährige Jubiläum im nächsten Jahr machte.

Dazwischen waren viele fleißige Erntefrauen mit Körben, Flaschen und Gläsern unterwegs, verteilten zumeist hochprozentige Getränke, aber auch kleine Köstlichkeiten für die Gaumen.

Einige Musikvereine der Region sorgten für Unterhaltung und hielten mit flotten Weisen die Zuschauer bei guter Laune. Die Dorfjugend Saar-Mosel entführte auf eine Almhütte, Jörg Hupperich aus Tünsdorf hatte viele nette Hausfrauen und Kinder als süße Kirschen in seinem Schlepptau. Nicht fehlen durfte das Team der Cloef-Touristik. Ihre Fans des Rebensaftes durften am Straßenrand Weinkönig Bacchus und seinem Gefolge  Viva zurufen.

Krönender Höhepunkt des Festumzuges waren die neue Erntekönigin Angelina I. und ihre Prinzessinnen Vanessa und Charlotte. Hübsch anzusehen, absolvierten sie mit Bravour ihren zweiten Auftritt an diesem Tag nach der Inthronisation am Abend zuvor. Die Organisatoren des Zuges können mit dem Erfolg auch dieses Jahr sehr zufrieden sein. Viele Autokennzeichen aus dem gesamten Saarland und zahlreiche aus dem nachbarlichen Rheinland-Pfalz, Luxemburg und Frankreich waren wiederum ein Zeichen dafür, dass das Orscholzer Erntedank- und Heimatfest sich weit über die regionalen Grenzen hinaus großer Beliebtheit erfreut.

Begonnen hatte der Sonntag mit einem Weißwurstfrühstück und weiteren kulinarischen Gaumenfreuden sowie der Eröffnung des großen Bauernmarktes durch die Erntekönigin und ihre Prinzessinnen, begleitet vom Musikverein Nohn, am Cloef-Atrium.

Mehr von Saarbrücker Zeitung