Merziger Soldaten spenden für SOS-Kinderdorf

Merziger Soldaten spenden für SOS-Kinderdorf

Hilbringen. 500 Euro hat die Bundeswehr Merzig an das SOS-Kinderdorf in Hilbringen gespendet. Die Spendenübergabe fand am Montag in den Räumen des SOS Kinderdorfes statt. Zu ihrem Tag der Offenen Tür der Kaserne "Auf der Ell" am 20. Juni hatte das Luftlandeunterstützungsbataillon 262 eine Tombola veranstaltet. Ein Teil dieses Erlöses ging an das Soldatenhilfswerk

Hilbringen. 500 Euro hat die Bundeswehr Merzig an das SOS-Kinderdorf in Hilbringen gespendet. Die Spendenübergabe fand am Montag in den Räumen des SOS Kinderdorfes statt. Zu ihrem Tag der Offenen Tür der Kaserne "Auf der Ell" am 20. Juni hatte das Luftlandeunterstützungsbataillon 262 eine Tombola veranstaltet. Ein Teil dieses Erlöses ging an das Soldatenhilfswerk. Weitere 500 Euro überreichte nun Michael Berndsen, Kommandeur des Luftlandeunterstützungsbataillon 262, dem Kinderdorfleiter Thomas Rau. "Das Geld sollte einer Einrichtung in Merzig zu Gute kommen", sagte Oberstleutnant Berndsen, "der Vorschlag zur Spende an das SOS Kinderdorf kam aus den Reihen der Soldaten". Das Geld soll für die Ferienfreizeit 2010 genutzt werden. Thomas Rau freute sich sehr über die Spende, die gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ein schönes Geschenk sei. Die Merziger Bundeswehr bietet regelmäßig ihre Unterstützung für soziale Projekte an. So hat sie zum Beispiel die Patenschaft für den Spielplatz in der Schalthaussiedlung in Merzig inne und kümmert sich um dessen Instandhaltung. lie