1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Zwischen Merzig und Konz heißt es am Wochenende wieder Saar-Pedal

Autos verboten : Saarufer wird wieder ein Paradies für Radler

Das große Spektakel Saar-Pedal steht am Wochenende wieder an, bei dem Jung, Alt, Groß und Klein gemütlich und ungestört die Saar entlang radeln können – begleitet von jeder Menge Programm.

In einer der reizvollsten Regionen Deutschlands, dem Saartal zwischen der saarländischen Kreisstadt Merzig und dem rheinland-pfälzischen Konz, wird am Sonntag, 15. Mai, der autofreie Erlebnistag Saar-Pedal stattfinden; von 10 bis 18 Uhr gehört dann das Saartal ganz den Radfahrern, Skatern, Wanderern und Fußgängern. Die Veranstalter, die Saar-Obermosel Touristik auf rheinland-pfälzischer Seite sowie die Kreisstadt Merzig und die Gemeinde Mettlach auf saarländischer Seite, erhoffen sich auch in diesem Jahr wieder einen großen Erfolg und heißen Radfahrer, Familien, Wanderwillige und jeden, der gutes Essen zu schätzen weiß, willkommen.

Die Saar-Pedal-Strecke verläuft auf saarländischer Seite wie folgt: Gestartet wird in diesem Jahr wieder im Merziger Stadtpark. Von hier aus führt die Strecke durch die Unterführung der ehemaligen B 51 direkt auf den Leinpfad an der Saar. Von dort geht es auf der rechten Saarseite saarabwärts an den Schiffsanlegestellen und der Kläranlage vorbei bis zur Straße „In der Bruchwiese“ zur Feldwirtschaftsbrücke Besseringen; wo die Strecke erneut saarabwärts über den Leinpfad (Radweg) bis zur Schiffsanlegestelle Besseringen führt. Ab dort geht es dann in Richtung St. Gangolf; nach etwa 600 Metern wird links abgebogen, über eine kleine angelegte Gefällstrecke an den Leinpfad und dann an der Saar entlang.

Von der Saarschleife aus führt die Strecke an der Staustufe Mettlach vorbei bis zur Aktionszone am Marktplatz Mettlach. Von dort geht es über Saarhölzbach, eine Aktionszone, bis zur Landesgrenze und dann weiter Richtung Saarburg und Konz. Und aus Richtung Konz / Saarburg kommend natürlich den umgekehrten Weg bis zum Merziger Stadtpark. Entlang dieser Strecke sind viele Aktionszonen eingerichtet, in denen mit einigen Höhepunkten zu rechnen ist. So ist auf dem Gebiet der Kreisstadt Merzig folgende Event-Zone eingerichtet: „Event-Zone Merziger Stadtpark“. Hier lädt die Tourist-Info der Kreisstadt Merzig gemeinsam mit der Familie Sonnier in der Event-Zone zum Verweilen ein. Zudem werden Sonniers Speisewagen, die Mandelbrennerei Willi Hauck jun. und die Kreuzberg-Weinfreunde Merzig die unterschiedlichsten kulinarischen Genüsse anbieten.

Werners-Fahrrad-Center wird eine große Fahrrad-Ausstellung präsentieren und eine Fahrrad-Pannen-Station einrichten; die Tourist-Info der Kreisstadt Merzig wird zudem die verschiedensten Merchandising-Produkte sowie Wander- und Radwanderkarten der Region zum Kauf anbieten und touristische Informationen auslegen.

Der offizielle Saar-Pedal-Start sowie die Eröffnung des Fahrradsommers 2022 erfolgen um 10 Uhr im Merziger Stadtpark durch Schirmherrin Petra Berg.

Die Kreisstadt Merzig wird im Stadtpark zudem ein besonderes „Kinderprogramm“ mit unterschiedlichsten Angeboten anbieten: Von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr wird dann die Band Tonsport die Gäste unterhalten und gute Laune im Stadtpark verbreiten. Auch diejenigen, die die Saar-Pedal-Strecke nicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß absolvieren wollen, sind in die verschiedenen Event-Zonen eingeladen.

Von allen Bahnhöfen im Saarland und in Rheinland-Pfalz können die Teilnehmer mit Nahverkehrszügen anreisen. Die Mitnahme von Fahrrädern ist im Saarland und in Rheinland/Pfalz kostenfrei. An diesem Tag kann man mit dem Saarland-/Rheinland-Pfalz-Ticket alle Nahverkehrszüge der DB zu beliebig vielen Fahrten nutzen. Die Bahn wird die gesamte Strecke zwischen Merzig und Konz bedienen und in allen Zügen separate Fahrrad-Gepäckwagen mitführen. Über die genauen Abfahrtszeiten an den einzelnen Bahnhöfen entlang der Saar-Pedal Strecke informiert das Programm-Faltblatt. Natürlich wird es bei Saar-Pedal auch Parkplätze geben. Allein in Merzig werden an diesem Tag über 1000 kostenlose Parkplätze in unmittelbarer Nähe zur Strecke und der Event-Zone im Merziger Stadtpark, also Stadthalle, Yachthafen, Innenstadt, zur Verfügung stehen. In Besseringen steht der große Bürgerhaus-Parkplatz zur Verfügung.

Es ist ratsam, Merzig mit dem Auto anzufahren, da in Mettlach nur eine begrenzte Anzahl von Parkmöglichkeiten auf den Plätzen Ziegelbrücke, Aldi-Parkplatz und im Bereich Schwimmbad/Stadion zur Verfügung steht.

Das Spektakel erfordert natürlich auch Straßensperrungen: In Besseringen die Verbindung ab Schiffsanleger bis nach St. Gangolf; in Mettlach die B 51 ab „Alte Abtei“ in Richtung Saarburg und von St. Gangolf Richtung Besseringen Die Anlieger dieser genannten Straßen werden darauf hingewiesen, dass sie von 10 bis 18 Uhr ihre Anwesen nicht mit Fahrzeugen (außer Fahrrad) erreichen können. Es wird deshalb angeraten, falls das Auto an diesem Sonntag bewegt werden muss, dieses außerhalb der gesperrten Zonen abzustellen. In der Kernstadt Merzig werden keine Absperrungen notwendig. Auch der Bereich Ponterstraße und Gangolfstraße sowie die Brücke zwischen Besseringen und Schwemlingen werden nicht gesperrt.

 In jüngster Zeit war Heinz Lauer aus Brotdorf ein echter Hingucker, denn er ließ es sich nicht nehmen, in historischer Kleidung und mit historisch anmutendem Rad beim Saar-Pedal mitzufahren.
In jüngster Zeit war Heinz Lauer aus Brotdorf ein echter Hingucker, denn er ließ es sich nicht nehmen, in historischer Kleidung und mit historisch anmutendem Rad beim Saar-Pedal mitzufahren. Foto: Ruppenthal

Die Veranstalter weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei Saar-Pedal nicht um eine Radsportveranstaltung handelt, bei der es gilt, Bestzeiten zu erzielen. Es soll ein familienfreundlicher und autofreier Erlebnistag sein. „Bitte nicht auf der Strecke rasen; nehmt Rücksicht aufeinander – Gemäß dem Motto Fahrrad- und Wandervergnügen pur“.