1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Zeichnende Bildhauer stellen aus

Zeichnende Bildhauer stellen aus

Merzig. Eingeladen wurden zu dieser Ausstellung alle Künstler, die bei den Symposien "Steine an der Grenze" und "Straße der Skulpturen" St. Wendel mitgewirkt haben. Zeichnungen von insgesamt 56 Künstlern aus 17 Ländern sind in dem Merziger Museum zusammengetragen worden

Merzig. Eingeladen wurden zu dieser Ausstellung alle Künstler, die bei den Symposien "Steine an der Grenze" und "Straße der Skulpturen" St. Wendel mitgewirkt haben. Zeichnungen von insgesamt 56 Künstlern aus 17 Ländern sind in dem Merziger Museum zusammengetragen worden. Sie zeigen die zum Teil sehr bekannten Bildhauer, deren Arbeiten in Stein fast jeder kennt, von einer bisher weitgehend verborgenen Seite. Leo Kornbrust und Paul Schneider sind die Initiatoren der beiden saarländischen Bildhauer-Symposien. 1971 lud Leo Kornburst erstmals Bildhauer-Kollegen nach St. Wendel ein. 1986 initiierte Paul Schneider auf den Merziger Gauhöhen ein weiteres Symposion. "Steine an der Grenze" feiert im kommenden Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Der Begründer internationaler Bildhauersymposien, der Österreicher Karl Prantl ist am 8. Oktober verstorben. Er war von der Ausstellungsidee, Zeichnungen von Bildhauern zu präsentieren, ganz begeistert und hat als einer der ersten Künstler dafür Zeichnungen zur Verfügung gestellt. In dieser Ausstellung zeigen die Künstler eine andere künstlerische Sprache. Das Spektrum der Techniken ist sehr groß. Es reicht von der Kohle-Zeichnung über Feder-, zur Pinselzeichnung - bis hin zur Computerzeichnung. Auch die Themen sind vielfältig, da tummeln sich anmutige Figuren auf dem Papier oder zarte Bleistiftstudien erzählen von Carrara. redwww.museum-schloss-fellenberg.de

Shelmo Selinger
Karl Prantl

Auf einen BlickZeichnungen von folgenden Künstlern sind im Merziger Museum zu sehen: Claudia Maria Ammann, Willi Bauer, Volker Baumgart, Gabi Beju, Franz Bernhard, Jeannot Bewing, Rinaldo Bigi, Daniel Bräg, Hans-Jürgen Breuste, Sylvie Bussières, Ahmad Canaan, Maria Claudia Farina, Herbert George, Alfred Görig, Edgar Gutbub, Nausikaa Hacker, Yoshimi Hashimoto, Hawoli, Liliane Heidelberger, Jinmo Kang, Leo Kornbrust, Dieter Kunz, Diane Landry, Ulli Leitz, Thomas Link, Eileen Mac Donagh, Levan Mcheidse, Alain Mila, Bertrand Ney, Pit Nicolas, Heinz Oliberius, Karl Prantl, Laurent Reynes, Philip Rickey, Patrick Ripp, Gernot Rumpf, Adolf Ryszka, Robert Schad, Rudi Scheuermann, Martin Schneider, Paul Schneider, Michael Schoenholtz, Alf Schuler, Klaus Schwabe, Shelomo Selinger, Moshe Shek, Valérie Thuillier, Christian Tobin, Toun, Artur Dieter Trantenroth, Franck Turpin, Gerard van Rooij, Han van Wetering, Zoé de L'Isle Whittier, Thomas Wojciechowicz, Herbert Wurm. redHintergrundZur Eröffnung sprechen: Daniela Schlegel-Friedrich, Landrätin für den Landkreis Merzig-Wadern, Jürgen Schreier, Minister a. D. und Direktor Saarland-Sporttoto; Prof. Dr. Joachim Heusinger von Waldegg, Die musikalische Umrahmung übernimmt Judith van Recum, Klavier, Hochschule für Musik Saar. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.Der Eintritt zur Eröffnung der Ausstellung ist frei. red