Zehn Bauplätze: Neuer Wohnraum entsteht in Besseringen

Besseringen : Stadtrat stimmt Bauplätzen in Besseringen zu

Auf einem Gelände hinter der Kirche sollen zehn Baugrundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser ausgewiesen werden.

Im Merziger Stadtteil Besseringen kann neues Bauland entstehen. Der Stadtrat von Merzig billigte in seiner jüngsten Sitzung den vorhabenbezogenen Bebauungsplan für die geplante Schaffung von zehn Bauplätzen im Bereich Sehläcker als Satzung. Damit sind die planungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt, um das Vorhaben, das von der Kirchengemeinde Besseringen und einem privaten Investor gemeinsam im Jahr 2016 erstmals beantragt worden war, zu realisieren.

Auf einem Gelände hinter der Pfarrkirche, nahe dem Bürgerhaus, das sich im Besitz der Kirchengemeinde sowie des privaten Investors befindet, sollen zehn Baugrundstücke für Ein- oder Zweifamilienhäuser ausgewiesen werden.

Dies kann nun umgesetzt werden. Ergänzend zu der Verabschiedung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes billigte der Stadtrat ebenso einstimmig einen Durchführungsvertrag zwischen der Stadt und den Investoren.

Axel Ripplinger, CDU-Ratsmitglied und neuer Besseringer Ortsvorsteher, erklärte in der Ratssitzung: „Wir begrüßen die Teil­erschließung des Baugebietes. Auch der Ortsrat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen.“ Sein Amtsvorgänger Klaus Lorenz (SPD) ergänzte: „Es handelt sich um ein Planungsvorhaben externer Grundstückseigentümer, das uns schon eine ganze Weile beschäftigt. Dank der positiven Begleitung durch die Bauabteilung ist etwas herausgekommen, wovon jede Seite etwas hat.“

Anmerkung: In einer früheren Version des Textes hatte es geheißen, dass das Gelände, auf dem die neuen Baugrundstücke ausgewiesen werden sollen, sich am Fuße des Kreimertsberges befinden. Dies war nicht korrekt, wir bitten diese unzutreffende Angabe zu entschuldigen.