1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

„Wir stehen klar zur Großen Koalition“

„Wir stehen klar zur Großen Koalition“

Lob gab's für die Aktionen und Veranstaltungen des CDU-Stadtverbands Merzig: Generalsekretär Roland Theis unterstrich beim Neujahrsempfang seiner Partei die Bedeutung der Landtagswahl im März.

Ab 2020 erhält das Saarland jährlich 500 Millionen zusätzlich vom Bund - mit dieser freudigen Botschaft überraschte der saarländische Finanzminister Stephan Toscani vor kurzem die rund 250 Mitglieder und Gäste auf dem Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbandes Merzig in den Räumen der Firma Kohlpharma . "Unsere Ministerpräsidentin hat in hartnäckigen Verhandlungen den entscheidenden Durchbruch mit dem Bund erzielt. Damit können wir die Schuldenbremse einhalten und haben Spielraum für Investitionen", zeigte sich Toscani euphorisch. Er war zusammen mit CDU-Generalsekretär Roland Theis Ehrengast beim Empfang, dem auch Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich , Merzigs Bürgermeister Marcus Hoffeld , die Kreisvorsitzende Helma Kuhn-Theis und der Landtagsabgeordnete Stefan Thielen beiwohnten.

Thesenpapier

Der Finanzminister ließ das vergangene Jahr Revue passieren und nahm Stellung zur Koalitionsaussage der CDU Saar für die Landtagswahlen im März. "Wir möchten die erfolgreiche Arbeit der vergangenen fünf Jahre fortführen und stehen klar zur Großen Koalition mit der SPD ", stellte der Minister klar. Anschließend sprach der CDU-Generalsekretär zu den Gästen. Roland Theis betonte die Wichtigkeit der kommenden Landtagswahl: "Unsere Ministerpräsidentin hat im Saarland noch einiges vor und wir möchten uns auf keine Experimente einlassen." Auch lobte Theis sehr die Veranstaltungen und Aktionen der Merziger Christdemokraten.

Zum Abschluss sprach der Landtagskandidat der CDU Merzig , Frank Wagner, zu den Gästen. Er gab einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen und Themen im Landtagswahlkampf. So habe die CDU Saar zum Thema "zukunftsfähige Bildung im Saarland" ein umfangreiches Thesenpapier zur Bildung ausgearbeitet. "So sollen die Förderschulen wieder gestärkt werden und der Notenspiegel gehört unter jede Klassenarbeit!", sagte Wagner.