1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Wenn jedes Lied ein Theaterstück wär'

Wenn jedes Lied ein Theaterstück wär'

Am Donnerstag 3. März, 20 Uhr, besucht der bekannte deutsche Schauspieler Dominique Horwitz die Musik- und Theaterreihe in Merzig . Mit seinem Programm "Theater als Chanson - Jedes Lied ein Theaterstück" in der Stadthalle lässt der Künstler die Lieder des unvergessenen Jacques Brel weiterleben.Als Jacques Brel 1978 starb, hinterließ er mehr als 600 Lieder und Chansons, die es nur wenige Jahre später dem in Paris geborenen Dominique Horwitz angetan haben und ihn seitdem begleiten.

Brel träumte den "unmöglichen Traum" von bedingungsloser Liebe und Leidenschaft, vom unerreichbar Schönen, in dem er ganz aufgehen konnte. So sind seine Lieder Geschichten über die kleinen Leute - schonungslos und dramatisch, philosophisch, melancholisch, hässlich-schön und oft auch einfach nur unterhaltsam. Jedes Lied ist ein eigenes Theaterstück, eine eigene Welt für sich. Und in dieser Welt lässt Horwitz all das Leid, aber auch Glück und Liebe der Figuren hinausschreien. 2002 erhielt Dominique Horwitz für sein Brel-Chanson-Programm den Mephisto-Preis. Die Lieder von Jacques Brel scheinen, als wären sie für ihn geschrieben worden. Horwitz hat die unsterblichen Chansons derart verinnerlicht, dass der Begriff "Hommage" zu schwach erscheint, um seine Würdigung Brels zu beschreiben.

Horwitz verzichtet auf großes Pathos, imitiert nicht, singt eher spröde und berührt dadurch sein Publikum umso mehr. Sein französisches Temperament hilft ihm dabei ebenso wie sein Repertoire als Schauspieler . Als sein eigener Conférencier begleitet Horwitz den Abend mit kleinen Einführungen, die zusammen mit der Musik den Menschen und Mythos Brel ein Stück weit entschlüsseln.

Karten in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, im Kulturbüro unter Tel. (0 68 61) 8 54 92 und im Kreiskulturzentrum Villa Fuchs unter Tel. (0 68 61) 9 36 70 oder

www.villa-fuchs.de .