| 19:15 Uhr

Wenn die Klarinette erzählt

Zauberer an der Klarinette: Helmut Eisel. Foto: Eisel
Zauberer an der Klarinette: Helmut Eisel. Foto: Eisel FOTO: Eisel
Merzig. Ein Jazz-Konzert gibt Helmut Eisel mit seinem Quartett am Sonntag, 4. Dezember, um 17 Uhr, im Museum Schloss Fellenberg . "Das schier unerschöpfliche Potenzial der Klarinette , Geschichten zu erzählen, zu schimpfen, zu trösten, zu lachen und zu weinen, fasziniert mich bereits seit meiner Kindheit", sagt Eisel. mtn

In seinen Konzerten und Seminaren teilt er die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten seiner Musik in der Kommunikation mit seinen Mitmusikern sowie ganz unmittelbar auch im Dialog mit dem Publikum.



Der Rest des Quartetts: Pianist Martin Preiser studierte am "Conservatoire de Musique" in Luxemburg bei Jazzpianist Chris Defoort. Er arbeitete mit vielen namhaften Musikern der verschiedensten Stilrichtungen zusammen und gehört heute zu den etablierten Pianisten und Keyboardern im südwestdeutschen Raum.

Bassist Stefan Engelmann entdeckte seine Liebe zum Jazz durch die Mitarbeit im Jugend-Jazzorchester des Saarlandes. Bei internationalen Workshops und der Arbeit mit Dozenten wie dem norwegischen Bassisten Arild Andersen oder John Abercrombie . Er studierte am staatlichen Konservatorium von Luxemburg und absolviere parallel eine vierjährige klassische Ausbildung am Kontrabass. 1999 bis 2001 spielte er im Trio des Jazzgitarristen Michael Sagmeister, seit 1997 im Martin-Preiser-Trio, seit 2000 bei Helmut Eisel & JEM.

Stephan Brandt hat über 30 Jahre Bühnenerfahrung. Er ist unter anderem Bandleader des Schmidt & Brandt-Quintetts. Er war fünf Jahre lang Schlagzeugdozent des renommierten Trierer Jazzworkshops. Er arbeitete mit Musikern wie Wolfgang Engstfeld, Peter Weniger und Jörg Kaufmann zusammen. Aktuell ist er Mitglied des Martin Preiser Trios und bereist ganz Deutschland als Schlagzeuger des Burdette Becks-Quartetts.

www.museum-schloss-

fellenberg.de

Das könnte Sie auch interessieren