Was Türken in ihrer neuen Merziger Heimat erlebten

Was Türken in ihrer neuen Merziger Heimat erlebten

Film beleuchtet Geschichte von Gastarbeitern.

Was hätten wir besser machen können? Was bewegt mich hier in meiner neuen Heimat? Was sind meine schönsten Erinnerungen? Diesen Fragen sind die Macher des Filmprojekts "Merhaba" auf den Grund gegangen. Der Film über die Geschichte der türkischen Gastarbeiter in Merzig feiert Premiere am Samstag, 18. Februar, um 15 Uhr in der CEB-Akademie Merzig.

Der Film erzählt die unterschiedlichen Geschichten der türkischen Einwanderer, die in Merzig wohnen. Beweggründe für die Reise ins Unbekannte werden beleuchtet. Ebenso werden die Besucher mehr über die ersten Hürden erfahren und so manche kleine Anekdote hören. Konzipiert, gedreht und geschnitten haben den Film türkische Jugendliche. Durch Interviews und Recherche haben sie versucht, einen Einblick in die Herzen der Menschen zu ermöglichen. Im Anschluss an die Premierenfeier werden Filme aus den vorhergehenden Projekten gezeigt. Ziel ist es laut CEB, Brücken zu bauen, Gespräche zu führen und sich gegenseitig kennenzulernen. Der Eintritt ist frei.

Im Premierenfieber: die Macher des neuen Films. Fotos: Villa Fuchs.

Infos bei der Villa Fuchs, Tel. (0 68 61) 9 36 70.

Mehr von Saarbrücker Zeitung