92 Millionen Euro Schaden im Jahr 2021 Warum Marder an E-Autos besonders großen Schaden anrichten können – und wie man sich schützt

Losheim · Dass Marder gerne an den Kabeln und Leitungen im Motorraum von Autos herumknabbern, ist bekannt. Wer glaubt als Besitzer eines Elektroautos vor einem Schaden durch die kleinen Raubtiere gefeit zu sein, irrt sich. Diese können sogar noch interessanter für Marder sein.

Marder wie dieser hier knabbern gerne Schläuche und Leitungen von Autos an. Auch neue Elektroautos werden von den kleinen Raubtieren gerne heimgesucht.

Marder wie dieser hier knabbern gerne Schläuche und Leitungen von Autos an. Auch neue Elektroautos werden von den kleinen Raubtieren gerne heimgesucht.

Foto: Ackermann Dieter

Im Sommer vergeht beim Bosch-Service Markus Schulligen in Losheim (Landkreis Merzig-Wadern) kaum eine Woche, in der nicht wenigstens ein Kunde mit von Mardern angeknabberten Bremsleitungen oder Dämmmatten vorstellig wird. Jetzt bat der Fahrer eines Elektroautos um Rat, wie er dem auch in der Hochwald-Region weit verbreiteten kleinen Raubtier den Appetit auf die Schläuche und Leitungen seines elektrisch betriebenen Fahrzeugs verderben könnte.