1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Vortrag über Behandlungsstrategien von schmerzhaften Schultern

Vortrag Merzig : Was tun bei Schulterschmerzen?

Einen Vortrag über Behandlungsstrategien von schmerzhaften Schultern hält Dr. Michael Kunz an diesem Dienstag, 28. Januar, an der Volkshochschule Merzig. Beginn ist um 18 Uhr

Bis vor wenigen Jahren wurden Schulterschmerzen häufig als schicksalhaft hingenommen. In der heutigen Zeit, in der die Menschen auch im fortgeschrittenen Alter hohe Funktionserwartungen an ihre Gelenke stellen, ist das allerdings undenkbar. Dank einer verbesserten Diagnostik kann man zwischenzeitlich viele klassische Schulterprobleme in der Orthopädie gezielt therapieren.

Die Schulter ist ein kompliziert aufgebautes, muskulär geführtes Kugelgelenk, das von allen Gelenken des Körpers den größten Bewegungsumfang hat und daher besonders anfällig für Verletzungen ist. Meist geht der Schmerz in der Schulter mit einer Bewegungseinschränkung einher. Die Ursachen sind vielfältig. Sehnenreizungen, mechanische Engpässe, Schleimbeutelentzündungen oder Kalkablagerungen sind einige Gründe, die zu massiven Beschwerden führen können.

Der Mediziner Michael Kunz ist Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Leiter des Zentrums für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie sowie Leiter des Zertifizierten Endoprothetikzentrums am Marienhaus-Klinikum St. Elisabeth Saarlouis. Er wird laut Ankündigung in seinem Vortrag in Merzig über mögliche Behandlungsstrategien konservativer wie operativer Art, von minimalinvasiven Eingriffen bis zum Gelenkersatz, berichten. Im Anschluss beantwortet er gerne Fragen der Zuhörer. Die Teilnahme an diesem Vortrag ist kostenlos.

Weitere Informationen gibt es im Internet.

www.marienhaus-klinikum-saar.de