1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Vom 26. September bis 15. Oktober finden in Merzig die Interkulturellen Wochen statt

Vom 26. September bis 15. Oktober finden in Merzig die Interkulturellen Wochen statt

Auf Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirchen in Deutschland und der Grie- chisch- Orthodoxen Metropolie gehen auch in der Kreistadt Veranstaltungen über die Bühne. SZ-Mitarbeiter Tobias Thomaser stellt das Programm vor.

Mehrgenerationenhaus SOS-Kinderdorf Saar

Seine Herkunftsregion kann man auf einer Weltkarte markieren, die im Eingangsbereich des Mehrgenerationenhauses aufgestellt wird. Auch Reisen in ferne Länder und andere Kulturen können markiert werden. Am Ende werden eine dichtbestückte Karte und viele Gespräche und Erzählungen erwartet.

Eine Fotoaktion lädt ebenfalls zum Mitmachen ein: Ein typischer, aber nicht so sehr bekannter Gegenstand aus dem Herkunftsland der Gäste wird fotografiert. Die Bildbetrachtenden sollen erraten, um welches Land es sich handelt.

Im Verlauf der interkulturellen Woche stehen die gesamten Aktivitäten des Mehrgenerationenhauses unter dem Motto "Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt". So werden in dieser Woche im Rahmen des Mittagstisches Köstlichkeiten aus den Herkunftsländern von Mitarbeiterinnen des Mehrgenerationenhauses angeboten.

Nähere Informationen unter Telefon (0 68 61) 9 32 90.
Friedensfeier Friedenstafel offene Moschee-Tür

Eine interreligiöse Feier bieten die Türkisch-Islamische-Gemeinde (DITIB), das Dekanat Merzig und die evangelische Kirchengemeinde Merzig für Samstag, 26. September, an. Start ist um 11 Uhr mit einem gemeinsamen Friedensgebet der Religionen. Im Anschluss an die interreligiöse Friedensfeier ist von 12 bis 13 Uhr die Merziger Friedenstafel. Organisiert wird diese vom Zuwanderungs- und Migrationsbeirat der Kreisstadt Merzig. Unter der Schirmherrschaft des Sprechers des Zuwanderungs- und Migrationsbeirates Giuseppe D'Auria lädt die Türkisch-Islamische-Gemeinde ab 13 Uhr zum "Tag der offenen Tür" in der DITIB Moschee ein. Unter dem Motto "Dialog der Religionen und Kulturen" gibt der Dialogbeauftragte der Moschee um 14 Uhr und um 17 Uhr Moscheeführungen. Daneben wird es ein buntes kulturelles Rahmenprogramm und kulinarische Spezialitäten aus der türkischen Küche geben.
Gottesdienst auf Russisch in der Friedenskirche Merzig

Einen evangelischen Gottesdienst in russischer Sprache mit Pfarrer Reinhold Schott und russlanddeutschen Gemeindemitgliedern gibt es am Samstag, 26. September, in der evangelischen Kirche in Merzig. Start ist um 18 Uhr.
Ausstellung "Mein Weg - Jugendliche Flüchtlinge beschreiben ihre Flucht nach Deutschland"

Die Ausstellung "Mein Weg - Jugendliche Flüchtlinge beschreiben ihre Flucht nach Deutschland" im Foyer des Rathauses Merzig wird am Montag, 28. September, um 14 Uhr eröffnet. Entstanden ist sie im Clearinghaus für junge Flüchtlinge ohne Eltern. Die Einrichtung in Völklingen mit der Dependance in Besseringen wird gemeinsam vom Diakonischen Werk an der Saar gGmbH, der Partnerschaftlichen Erziehungshilfe sowie den SOS Jugendhilfen getragen. Daneben wird die Ausstellung als zweiten Schwerpunkt Informationen zum Thema "Flucht, Flüchtlinge und Asyl " zeigen. Die Schautafeln unter dem Motto "Asyl ist Menschenrecht" wurden von "Pro Asyl " zusammengestellt.

Die Ausstellung ist bis Sonntag, 11. Oktober, zu sehen.
Internationales Frühstück

Zu einem "Internationalen Frühstück" lädt die Elterngruppe des Familienzentrums Merzig für Mittwoch, 30. September, ins "Haus der Familie" ein. Zwischen 10.30 und 11.30 Uhr können sich Menschen aller Kulturen kennenlernen und Speisen aus unterschiedlichen Nationen probieren, die die Eltern selbst zu- und vorbereitet haben.

Anmeldung unter Telefon (0 68 61) 9 39 69 15.

Interkulturelles Fußballturnier

Ein "Interkulturelles Fußball-Freundschaftsturnier" gibt es am Mittwoch, 30. September, von 15 bis 17 Uhr auf dem Hof des Jugendhauses Merzig. Teilnehmer jeden Alters sind eingeladen. Da es nicht um sportliche Leistung, sondern um Spaß am Spiel geht, finden sich die Mannschaften spontan und bunt zusammen. Ab 16 Uhr können sich Jugendliche bei einer "Blini-Party" über ein neues Angebot der Kinder- und Jugendorganisation "JunOst" informieren. Das Integrationsprojekt "Teil-haben im Saarland" bietet viele Möglichkeiten sich in der Jugendverbandsarbeit zu engagieren.

www.junost-saarland.de

Ausstellung "Das Atom und das Universum"

Zu einer Vernissage laden der Zuwanderungs-und Migrationsbeirat der Kreisstadt Merzig und die Christliche Erwachsenenbildung für Mittwoch, 30. September ins Foyer der CEB ein. Start ist um 18.30 Uhr. Zu sehen sind 20 Skulpturen des italienischen Bildhauers Giuseppe Lucchese. Er stammt aus Delia (Sizilien) und lebt seit 1975 in Illingen.

Sein künstliches Schaffen ist eine lebenslange, kreative Auseinandersetzung mit der Geschichte des Auswanderns und der Migration.

Die Ausstellung ist bis Freitag, 16. Oktober, geöffnet.
Runder Tisch Migration

Der Arbeitskreis "Erst- und Folgeberatung von Migrantinnen im Landkreis Merzig-Wadern" trifft sich am Donnerstag, 1. Oktober, in den Räumlichkeiten des Caritasverband Saar-Hochwald, Bahnhofstraße 47, in Merzig. Start ist um 9.30 Uhr.
Kleine Reise durch die türkische Küche

Einen Kochkurs "Kleine Reise durch die türkische Küche" bietet die CEB-Akademie am Donnerstag, 1. Oktober, an. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr in der Küche.
Ausflug zur Montclair und zur Saarschleife

Einen Ausflug zur Saarschleife bieten die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer des Sozialwerks Saar-Mosel und der Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bundes am Freitag, 2. Oktober, an. Nach einer Fahrt mit der Fähre machen die Teilnehmer noch einen Spaziergang auf den Berghügel zur Burg Montclair. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr der Parkplatz am Jugendhaus Merzig, Torstraße 28a. Von dort wird mit einem Kleinbus (maximal 15 Personen) weitergefahren. Eine Anreise mit dem eigenen Pkw ist ebenfalls möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung 25. September, bei Radostina Kikillus, Telefon (0151) 149 455 9, oder bei Anna-Lena Rosenberg, Telefon (0 68 61) 79 08 89

Viele Aufträge - wenige Mitarbeitende. Hier sind sie! - Offen für Vielfalt

Wie sie neue Mitarbeiter finden, wer sie bei der Integration neuer Kollegen ins Unternehmen unterstützen kann und welche Fördermöglichkeiten vom Bund genutzt werden können, erfahren Betriebsinhaber bei "Viele Aufträge - wenige Mitarbeitende. Hier sind sie! - Offen für Vielfalt" am Donnerstag, 15. Oktober. Beginn ist um 18.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses. Zahlreche Experten stehen Rede und Antwort. Moderation: SZ-Redakteur Wolf Porz. Die Organisation übernehmen die IHK Saarland , der VHG Merzig, die HWK Saarland und das Teilprojekt "IQ Merzig" im IQ Landesnetzwerk Saarland.

Zum Thema:

Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirchen in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Unterstützt und mitgetragen wird sie von Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Ausländerbeiräten, Integrationsbeauftragten, Migrantenorganisationen und Initiativgruppen.Auch in Merzig finden in diesem Jahr wieder unterschiedliche Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen der Interkulturellen Woche statt. Viele der ansässigen Träger und Institutionen beteiligen sich und machen die Woche abwechslungsreich und spannend. Das diesjährige Motto lautet: "Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt". Es bestehen wieder viele Gelegenheiten, bei denen man einander kennen lernen, sich austauschen und ins Gespräch kommen kann. tth