Verhandlung vor Amtsgericht ohne Kruzifix

Merzig · Weil einer der Beteiligten darum gebeten hatte, findet am Donnerstag vor dem Amtsgericht Merzig eine Verhandlung in einem Saal ohne Kruzifix statt. Entgegen anderslautender Gerüchte, das Kruzifix werde eigens für die Verhandlung abgehängt, habe das Gericht die Verhandlung nur in einen anderen Saal ohne Kruzifix verlegt, erklärt Direktor Werner Kockler auf SZ-Nachfrage: "Es kommt vor, dass jemand nicht möchte, dass seine Sache vor einem Kruzifix verhandelt wird.

Für solche Fälle gibt es auch Säle ohne Kruzifix."

Allerdings reiche es nicht aus, nur anzugeben, dass man nicht in einem Saal mit Kreuz verhandeln wolle, betont Kockler: "Man muss seine Gewissensnot begründet darlegen. Einfach nur zu sagen, dass man das nicht möchte, reicht nicht." Am Oberverwaltungsgericht in Saarbrücken gibt es derzeit Überlegungen, die Kruzifixe dauerhaft abzuhängen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort