1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Verbandsliga: Wahlen hofft im Kellerduell auf die Trendwende

Verbandsliga: Wahlen hofft im Kellerduell auf die Trendwende

Nur vier Punkte aus den letzten acht Spielen. Das ist die magere Bilanz von Fußball-Verbandsligist SV Wahlen-Niederlosheim, mit der die Mannschaft von Spielertrainer Nico Portz mittlerweile bis auf Liga-Platz elf zurückgefallen ist. Nur noch drei Zähler beträgt der Vorsprung auf den drittletzten Platz. Am Sonntag soll nun die Wende her. Ab 14.40 Uhr ist der Tabellen-13. FC Riegelsberg zu Gast.

Pech für Wahlen : Nach dem jüngsten 4:1-Erfolg gegen den bisherigen Tabellenzweiten FSV Hemmersdorf dürften die Gäste mit breiter Brust anreisen. Bei Portz und seiner Elf sieht das dagegen anders aus. Voriges Wochenende gab es mit dem 1:2 im kreisinternen Kräftemessen mit dem FC Brotdorf die zweite knappe Niederlage nach dem 0:1 zu Hause gegen den SC Reisbach.

Brotdorfs Ahmed Ayoub erzielte bereits nach einer Viertelstunde die Führung. Der Angreifer drosch den Ball aus 25 Metern in den Kasten, für David Paulus im Gästetor, der bester Spieler seines Teams war, gab es nichts zu halten. Später sollte er einige hochkarätige Heimchancen entschärfen, beim zweiten Gegentor durch Julian Brandt fünf Minuten vor dem Seitenwechsel war aber auch er machtlos. Gäste-Spielertrainer Portz vergab nach der Pause gleich zweimal die Chance auf den Anschlusstreffer. Nach 60 Minuten fand Portz in Torhüter Marco Ockfen seinen Meister. Zehn Minuten später taucht er allein vor Ockfen auf, zielt aber knapp am Tor vorbei. Ein Tor gelingt zwar dennoch, aber erst in der Schlussminute durch Carsten Gimmler - letztendlich zu spät für eine Aufholjagd. "Fällt der Anschlusstreffer früher, hätte es nochmal eng werden können", gestand Brotdorfs Spielertrainer Klaus-Peter Schröder, der sich mit seinem Team an Wahlen vorbei schob und nun Neunter ist. Am Sonntag, 14.30 Uhr, tritt sein Team beim Liga-12. SV Karlsbrunn an. eb