| 20:07 Uhr

Fußball
Reimsbach überwintert auf Platz zwei

Bartek Kreft traf bislang 23 Mal – und schoss damit mehr als die Hälfte aller Reimsbacher Treffer (45). 
Foto: Heiko Britz
Bartek Kreft traf bislang 23 Mal – und schoss damit mehr als die Hälfte aller Reimsbacher Treffer (45). Foto: Heiko Britz FOTO: Britz Heiko / Heiko Britz.www.digfot.de
REIMSBACH/NIEDERLOSHEIM. Fußball-Verbandsligist kommt zu einem glücklichen 2:1 gegen Bous. Wahlen holt Punkt gegen Reisbach. Von David Benedyczuk

Das Topspiel der Fußball-Verbandsliga hielt, was es versprach: Der Tabellenzweite 1. FC Reimsbach und die FSG Bous lieferten sich am Sonntag einen packenden Schlagabtausch, der in beide Richtungen hätte kippen können. Am Ende hatten die Gastgeber vor 150 Zuschauern auf dem Reimsbacher Kunstrasenplatz mit 2:1 (1:0) die Nase vorne – „durchaus glücklich“, wie FCR-Trainer Florian Becking nach dem gelungenen Jahresabschluss gegen die zuvor sechs Mal unbesiegte FSG befand.


„Bous war taktisch und spielerisch die beste Mannschaft, gegen die wir bisher gespielt haben. Die haben phasenweise sehr viel Druck gemacht“, ergänzte der Kollege von Uli Braun im FCR-Trainerduo. Die Reimsbacher Pausenführung durch den 23. Saisontreffer von Top-Torjäger Bartek Kreft kam daher überraschend (38. Minute). In Hälfte zwei belohnten sich die Gäste für ihren couragierten Auftritt, trafen durch den eingewechselten Jannis Kneip zum 1:1 (70.). Danach hatte Bous mehrfach die Chance auf das zweite Tor, das dann aber kurz vor Schluss auf der Gegenseite fiel: Eine scharfe Hereingabe von Kreft nutzte der junge Gian-Luca Buhtz zum umjubelten 2:1-Siegtor (87.). Der FCR überwintert nach einem starken ersten Halbjahr nur zwei Punkte hinter Wintermeister FV Siersburg auf Rang zwei.

Beim SV Wahlen-Niederlosheim, dem Noch-Club des künftigen Reimsbacher Spielertrainers Nico Portz, herrschte nach dem abschließenden 1:1 (1:1) gegen den SC Reisbach ebenfalls Zufriedenheit: „Wir haben jetzt fünf Mal in Folge nicht verloren und sind mit Rang sieben zur Winterpause absolut zufrieden. Mit 28 Punkten haben wir fast doppelt so viele wie im Vorjahr“, sagte Alexander Schmitt, der den SVW gemeinsam mit Portz trainiert.



Die Gastgeber gingen vor 200 Zuschauern in Niederlosheim durch das 13. Saisontor von Marvin Schillo in Führung (18.). Reisbach kam durch einen von Martin Kreis unglücklich ins eigene Tor abgefälschten Schuss zum Ausgleich (25.). Trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten blieb es beim Remis. David Schommer sah kurz vor Schluss nach einem Foul Gelb-Rot (92.).