| 20:31 Uhr

Merzig
Umstrittene Parkschilder sind wieder abgebaut

Die Schilder, die auf die Parkplätze in der Innenstadt hinweisen sollten, wurden von vielen als irreführend angesehen.
Die Schilder, die auf die Parkplätze in der Innenstadt hinweisen sollten, wurden von vielen als irreführend angesehen. FOTO: Klaus Borger
Merzig. Die umstrittenen Parkzonen-Hinweisschilder, die seit Wochen in Merzig für Diskussionen sorgen, sind wieder abgebaut worden. Am gestrigen Mittwoch wurden die insgesamt sieben Schilder, die an den verschiedenen Einfallsstraßen in den Merziger Stadtkern aufgestellt waren, wieder demontiert.

Die umstrittenen Parkzonen-Hinweisschilder, die seit Wochen in Merzig für Diskussionen sorgen, sind wieder abgebaut worden. Am gestrigen Mittwoch wurden die insgesamt sieben Schilder, die an den verschiedenen Einfallsstraßen in den Merziger Stadtkern aufgestellt waren, wieder demontiert.


Eigentlich sollten die Schilder auf die neuen Regelungen für die öffentlichen Parkzonen in der Merziger Innenstadt aufmerksam machen, die seit Anfang des Jahres in Kraft sind. Doch an der Gestaltung der Schilder hatte sich öffentliche Kritik entzündet.

Es wurde moniert, diese seien irreführend und grafisch mangelhaft umgesetzt. Ein Hauptkritikpunkt: Die Schilder waren nicht fahrtrichtungsorientiert gestaltet, das heißt sie vermittelten einem Autofahrer ohne Ortskenntnis eine falsche Orientierung, da verschiedene markante Fixpunkte (Bahnhof, Kirche St. Peter, Blättelbornstadion) stets an der gleichen Stelle platziert waren – ganz egal, aus welcher Himmelsrichtung der Autofahrer auf das Schild zufuhr. Nun hat die Stadt offenbar reagiert und die umstrittenen Hinweistafeln entfernen lassen. Wie es mit der Ausschilderung der Parkzonen nun weitergeht, ist noch unklar.