Neues Geschäft in Merzig: Um gut zu beraten, hat sie alles probiert

Neues Geschäft in Merzig : Um gut zu beraten, hat sie alles probiert

In ihrem Geschäft „Lupine“ in Merzig bietet Angela Biesel Natur- und Feinkost an – von Linsen aus Wadgassen bis hin zu Himalayasalz.

Mehr als ein Jahrzehnt verkaufte Ute Borger im „Edel + Stein“ Edelsteine und Schmuck. Jetzt hat Angela Biesel in den Räumen in der Merziger Fußgängerzone ein neues Natur- und Feinkostgeschäft eröffnet. Ob frisches Obst und Gemüse, Joghurt oder Milch im Mehrwegglas, Reis und Linsen in Papierverpackungen oder Lebensmittel ohne Verpackung wie geröstete Pistazien: Bei „Lupine – Natur- und Feinkost“ gibt es ausgewählte bio-soziale Produkte sowie Waren aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und Lothringen von regionalen Erzeugern.

Eines ihrer Leitmotive: „Als Einzelhändlerin möchte ich keine großen Konzernstrukturen unterstützen.“ Deswegen achtet Biesel nach ihren Worten bei ihrer Sortimentsauswahl genau darauf, dass die Unternehmen glaubhaft Bio-Produkte herstellen und ihre Mitarbeiter fair bezahlen. Dass ihr das wichtig ist, merkt man als Kunde schnell, denn keine Frage zu den Produkten bleibt von ihr unbeantwortet. Sie weiß, wo ihre Lebensmittel herkommen, wie die Tiere behandelt werden und wie die Produkte hergestellt werden. „Ich stehe hinter jedem Produkt“, sagt Biesel, die auch verrät, dass sie jedes davon probiert hat, „damit ich die Kunden am besten beraten kann“. Ihr Konzept beschreibt sie als „ganzheitlich nachhaltig, mit Sinn und Verstand“.

So finden sich in ihrer Produktauswahl Lebensmittel in recycelbaren Papier- und Glasverpackungen, aber auch Unverpacktes gibt es: Seien es geröstete Pistazien, Himalayasalz oder regionale Linsen aus Wadgassen oder süße Datteln. Hierfür bringen Kunden ihre leeren Behältnisse mit und lassen das Leergewicht ermitteln, ehe sie diese bequem portionierbar mit Lebensmitteln aus den Spendern befüllen können. Bezahlt wird dann nur das Gewicht der Produkte. Auch eine Mühle zum Selbstmahlen von Mehl bietet Biesel an.

Dabei setzt die Inhaberin besonders auf die Qualität von Bio-Produkten mit zusätzlichem Verbandssiegel, wie beispielsweise von Bioland oder Demeter. Die Erzeugnisse der Mitglieder des ältesten Bioverbands in Deutschland erfüllen mehr als den Mindeststandard des EU-Bio-Siegels. Die Idee für ihr Geschäft hatte Angela Biesel schon länger, erzählt sie – jetzt hat sie diese in die Tat umgesetzt und will ihr Wissen mit ihren Kunden teilen. Darum bietet Biesel ab Herbst auch Seminare und Workshops über Themen wie Bio und Nachhaltigkeit sowie Ausflüge zu ihren Lieferanten an. Im Sommer steht in ihrem Geschäft regelmäßig eine Salatbar, im Winter gibt es eine wechselnde Suppe zum Mitnehmen.

Das Geschäft „Lupine – Natur- und Feinkost“befindet sich in der Friedrichstraße 1 (ehemals Edel + Stein) neben der Buchhandlung „Rote Zora“ und ist montags bis freitags von 9.30 bis 18.30 und samstags von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Weitere Infos per E-Mail an:
lupinchen-merzig@posteo.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung