| 20:50 Uhr

Merzig
Merziger Spielhallenräuber noch immer flüchtig

Merzig. Einen Raubüberfall mit Waffengewalt verübten am Freitag vergangener Woche (die SZ berichtete) zwei Männer auf das Spielkasino „Royal“ in der oberen Poststraße von Merzig. Nach der Veröffentlichung in unserer Zeitung haben sich mehrere Zeugen bei der Polizei gemeldet.

Diese hat nun ein genaueres Bild der Tathergänge und der Flucht, sucht aber noch immer nach den Tätern.


Nach Auskunft der Zeugen stand einer der Täter „Schmiere“ im Eingangsbereich der Spielhalle „Royal“, während der zweite Täter die Mitarbeiterin, die gerade Feierabend machen wollte,  unter Vorhalt eines großen Messers zwang, ihm die Tageseinnahmen auszuhändigen. Mit der Beute flüchteten die beiden jungen Männer zunächst über den Kirchplatz, Torstraße, Kleine Mühlenstraße bis zum Einmündungsbereich Bei den Feldmühlen/Auf der Powei. Von dort setzten sie ihre Flucht mit einem Pkw über die Straße Auf der Powei in Richtung Josefstraße fort, wobei der Fahrer das Fluchtfahrzeug im niedrigen Gang und mit stark überhöhter Geschwindigkeit führte. Durch diese auffällige Fahrweise ist der flüchtende Pkw möglicherweise weiteren Zeugen aufgefallen.

Hinweise zur Tat oder Hinweise zu dem flüchtenden Pkw (Fahrzeugfarbe, Fahrzeug-Typ oder Kennzeichen) erbittet die Polizei Merzig, Telefon (0 68 61) 70 40.