1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

TuS Brotdorf: Trainer Schmitt fordert „extreme Steigerung“

TuS Brotdorf: Trainer Schmitt fordert „extreme Steigerung“

Die Pechsträhne hält an: In der Handball-Saarlandliga kassierte der TuS Brotdorf am vergangenen Sonntag einen weiteren Dämpfer. Nach der 24:26 (14:12)-Schlappe beim HC Schmelz schlichen die Wombats wie begossene Pudel vom Feld und ließen einen Trainer zurück, dessen Stimmung im Keller war.

"Wir hätten gewinnen müssen. Wir hatten es in der Hand", kritisierte Thomas Schmitt die "verlorene Linie" und ärgerte sich über die verpasste Chance. In der ersten Halbzeit verlief die Partie zunächst ausgeglichen. Dann setzte sich Brotdorf über 7:5 auf 9:6 ab und ging beim 14:12 mit einer Zwei-Tore-Führung in die Kabine.

In der 50. Minute lagen die Gäste immer noch mit 20:17 in Führung, danach wendete sich aber das Blatt. "Im Angriff ging uns die Durchschlagskraft verloren. Wir haben zu viele Bälle verworfen", stellte Schmitt enttäuscht fest. Die überhasteten Abschlüsse rächten sich. Angeführt von Spielertrainer Martin Rokay holte Schmelz auf, glich zum 20:20 (53.) aus und warf sich mit 24:22 in Führung. Brotdorf egalisierte zwar noch zum 24:24 (58.), hatte am Ende aber kein Wurfglück mehr.

Die zwei wichtigsten Treffer des Spiels markierte der HC. "Statt bei klaren Führungen die Zeit runterzuspielen, verlieren die Jungs die Nerven", wetterte Schmitt und sprach von einem "Fehlstart in die Saison". Schmitt weiter: "2:6 Punkte, Rang elf - das ist enttäuschend und eine harte Hypothek. Wir werden uns extrem steigern müssen."

Die Tore für den TuS Brotdorf : Patrick Stengel 7/5, Marvin Hoff 5, Matthias Böhm 4/1, Till Bost 3, Michael Oehm 2, Timm Reinert 2, Andreas Habermann 1.