| 20:20 Uhr

Merzig
Tobias Hans macht Merzig seine Aufwartung

Der neue Ministerpräsident Tobias Hans (Mitte links) war zu Gast in Merzig. Zu sehen ist er mit dem Stadtverbandsvorsitzenden Jürgen Auweiler (Mitte rechts), Stadtratsmitglied Therese Schmitt (rechts) und dem Landtagsabgeordneten Frank Wagner (links).
Der neue Ministerpräsident Tobias Hans (Mitte links) war zu Gast in Merzig. Zu sehen ist er mit dem Stadtverbandsvorsitzenden Jürgen Auweiler (Mitte rechts), Stadtratsmitglied Therese Schmitt (rechts) und dem Landtagsabgeordneten Frank Wagner (links). FOTO: CDU
Merzig. Der künftige Ministerpräsident des Saarlandes stellte bei der ersten Kommunalkonferenz seine Marschrichtung vor.

(jlo) Wenige Tage vor seiner offiziellen Wahl, war der neue Regierungschef Tobias Hans Gast bei der ersten Kommunalkonferenz der CDU Saar in der Stadthalle Merzig. „Die CDU Saar möchte mit dieser Veranstaltungsreihe in den aktiven Dialog mit ihren Mitgliedern eintreten. Jedes einzelne Mitglied soll so mitgenommen werden und jeder hat die Chance, sich zu äußern und zu diskutieren“, betont die Kreisvorsitzende Helma Kuhn-Theis.  In den kommenden Wochen wird es in allen Landkreisen diese Regionalkonferenzen geben. Über 100 Mitglieder nahmen an der Veranstaltung in Merzig teil.


Die Kreisvorsitzende freute sich, dass neben dem neuen Ministerpräsidenten auch Innenminister Klaus Bouillon an der Veranstaltung teilnahm. Zudem begrüßte sie als  Gäste Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, die Landtagsabgeordneten Frank Wagner und Stefan Thielen, den Perler Bürgermeister Ralf Uhlenbruch und die beiden Vorsitzenden Jürgen Auweiler (Stadtverband Merzig) und Gisbert Schreiner (Gemeindeverband Mettlach). Zu dem gemeinsamen Dialog mit Hans und Bouillon waren neben dem Stadtverband Merzig auch die Gemeindeverbände Perl, Mettlach und Beckingen eingeladen.

Der neue Ministerpräsident erklärte die vorgenommenen Personalveränderungen in der Landesregierung und im Landtag. „Ich freue mich sehr, dass wir in der CDU Saar eine schnelle und gemeinsame Lösung gefunden haben. Ich werde das Amt als Ministerpräsident des Saarlandes mit all meiner Kraft ausführen und stelle mich in den Dienst der Bürgerinnen und Bürger des Saarlandes“ sagte Hans. In den kommenden Wochen und Monaten werde er sich alle Regionen des Landes anschauen und sich einen genauen Überblick über die anstehenden Themen verschaffen. In seinen weiteren Ausführungen ging er auf das Thema Digitalisierung ein.



Anschließend erläuterte Innenminister Bouillon die Maßnahmen im Zuge der Flüchtlingskrise. „Das Saarland hat in Deutschland eine Vorreiterrolle eingenommen. Unsere Konzepte und Organisationsstruktur wurden von anderen Bundesländern übernommen“, sagte der Innenminister. Desweiteren sprach er über die Kommunalreform und stellte das weitere Vorgehen genau da. Danach standen der Ministerpräsident und der Innenminister für Frage und Anwort zur Verfügung.

Die nächste Veranstaltung ‚‘Fraktion in der Region“ beginnt am Montag, 19. März, um 18 Uhr im Kolpinghaus Merzig. Thema dieser Veranstaltung ist: „Wer bestimmt über uns im Alter? - Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“. Als Referent wird Richter Sebastian Brüßel vor Ort sein.