1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Tierpark Merzig: Thüringer Waldziege Claudia hat Nachwuchs bekommen

Niedlicher Bock : Merziger Tierpark freut sich über Ziegennachwuchs

Ein kleines Ziegenbaby ist am Donnerstag im Merziger Tierpark auf die Welt gekommen.

Es ist das erste Jungtier der Thüringer Waldziege Claudia – und das erste für den Tierpark in diesem Jahr. Der kleine Bock und die Mutter sind gesund und munter, wie Ulrich Souman, Vorsitzender der Interessen- und Fördergemeinschaft (IFG) Merziger Tierpark, berichtet. Bei gutem Wetter, können die beiden auch schon für ein paar Stunden gemeinsam auf der Außenanlage Zeit verbringen.

„Wie freuen uns riesig über den Nachwuchs“, sagt Soumann auf SZ-Anfrage. Die Thüringer Waldziegen gehören, wie auch die meisten weiteren Tiere in dem Merziger Tierpark, zu den bedrohten Nutztierrassen in Deutschland, wie Soumann berichtet. Umso erfreulicher ist es, dass noch eine weitere Ziege ebenfalls Nachwuchs erwartet. „Das könnten sogar zwei werden“, hofft der Vorsitzende.

Einen Namen hat das schokoladenbraune Jungtier mit den weißen gesäumten Ohren zwar noch nicht, aber die Suche läuft bereits auf Hochtouren. Die Kreisstadt Merzig hat auf ihrer Facebook-Seite dazu einen Aufruf gestartet. Unter den Kommentaren finden sich Vorschläge wie „Casimir“, „Frodo“ oder „De Merziger Hennes“. Letztendlich entscheiden darf eine Tierpflegerin.

Spätestens beim Tierparkfest, das in diesem Jahr am 11. und 12. Mai stattfindet, können Besucher den Nachwuchs bewundern. Dann soll der Tierpark der Kreisstadt Merzig laut Souman auch die Arche-Plakette erhalten. Mit der Anerkennung als Archepark hätte der Tierpark am Blättelbornweiher ein Alleinstellungsmerkmal in der Großregion.

Neben den Thüringer Waldziegen sind in dem Park noch Berber-Affen, Alpakas, Nasenbären und verschiedene Vogelarten anzutreffen.

Weitere Informationen unter
www.ifg-merzigertierpark.de.