Bühnenkunst Lehrstück über Schuld und Sühne

Menningen · Die Theaterwerke Bietzen wollen mit einem Siegfried-Lenz-Drama Abgründe freilegen und damit Denkanstöße geben.

 Die Theaterwerke Bietzen führen auch in Sulzbach „Die Zeit der Schuldlosen“ auf – ein Stück, in dem jeder etwas zu verheimlichen hat.

Die Theaterwerke Bietzen führen auch in Sulzbach „Die Zeit der Schuldlosen“ auf – ein Stück, in dem jeder etwas zu verheimlichen hat.

Foto: Theaterverein Bietzen

Die Theaterwerke Bietzen führen Siegfried Lenz’ Drama „Zeit der Schuldlosen“ am Freitag und Samstag, 8. und 9. September, im Bürgerhaus Menningen auf. Die Aufführungen beginnen um 20.30 Uhr, der Einlass um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zur Handlung des Stücks: Nach einem gescheiterten Attentat auf den Gouverneur wird die Täterin mit neun Menschen eingesperrt, die sich in den Augen des Regimes nichts haben zu Schulden kommen lassen. Diese Schuldlosen sollen der Attentäterin die Namen ihrer Komplizen entlocken – mit allen Mitteln. Erst dann dürfen sie die Zelle verlassen.

„Zeit der Schuldlosen ist ein extremes Stück, das alle Figuren über ihre Grenzen bringt“, sagt Regisseurin und Darstellerin Wiebke Neu. „Wir haben ein großartiges Ensemble, das Lenz’ intellektuellem Text eine zutiefst menschliche Seite verleiht.“ „Zeit der Schuldlosen“ ist das mittlerweile 16. Stück des 2011 gegründeten Amateurtheater-Vereins Theaterwerke Bietzen.

Weitere Aufführungen sind für 16. und 23. September in der Jahnturnhalle in Sulzbach geplant.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort