Terranostra aus Besseringen bietet Weine und Spezialtäten an

Besseringen : Auf Schloss Saarstein steht der kulinarische Frühling an

Am kommenden Wochenende werden in Serrig allerlei Weine vorgestellt. Zudem locken junge Köche aus der Region mit Frühlingsgerichten.

„Je höher man an der Saar kommt, desto saartypischer und filigraner werden die Weine. Und Saarstein ist ganz oben“, beschreibt Christian Ebert sein Terrain, das von der Saar umflossen wird. Auf dem Berg thront Schloss Saarstein. Das historische Gebäude haben Klaus und Mirjam Jung von Terranostra-Feinkost aus Besseringen für ihren kulinarischen Frühling ausgesucht. In dem „belebten und erlebten Denkmal“, wie Besitzer Ebert das Gebäude nennt, steht am Samstag, 25. Mai, 11 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 26. Mai, 11 bis 18 Uhr, eine Entdeckung des neuen Wein-Jahrganges auf dem Plan – bei freiem Eintritt.

Mit zwei Weinen geht der Schlossbesitzer und Winzer an den Start – zum einen dem Auxerrois „Aux vom Berg“. Als „mild in der Säure, trotzdem typisch Saar mit Frucht“, beschreibt Jung den Tropfen. Mit seinen zarten Aromen nach Quitte, passe der Wein perfekt zum Spargel oder zu Fischgerichten. Als rustikal charakterisiert der Besseringer den traditionell gemachten trockenen Riesling. Er enthalte Aromen der natürlichen Hefen, sei sehr mineralisch und herrlich frisch. Hinzugenommen hat das Ehepaar Jung die neuen Jahrgänge der Rotweine aus dem Priorat von Casa Gran del Siurana und die Tropfen mit Bestnoten von Parker.

Von Domaine Tailhades AOP Minervois aus dem Languedoc kommt der Rotwein Pierras 2016, der neue Ibizkus Rosé 2018 von den Balearen. „Aus sechs Traubensorten setzt sich der Wein 5 Fincas zusammen“, verrät Jung: „die Merlot-Traube mit 40 Prozent, mit 20 Prozent die Garnatxa- und Cabernet-Sauvion, mit 15 Prozent die Syrah und Samsó fünf Prozent. Ausgewählte Trauben der Top-Lagen werden gelesen. Ausgebaut wird der Wein 17 Monate in Barrique-Fässern.“ Im Glas weise der Wein eine kirschrote Farbe mit granatroten Reflexen auf. Er habe ein intensives Aroma mit Anklängen an reifen Früchten, Röst- und Gewürznoten. „Im Mund ist er körperreich, fleischig und von guter Struktur, mit erfrischender Säure und seidigen Tanninen. Ein ausgewogener, geschmeidiger Wein mit einem guten Abgang und einem langen, angenehmen Nachgeschmack“, beschreibt er den Tropfen, der einen Alkoholgehalt von 13,90 Prozent besitzt. Auch Weine der Serie Baluarte vom Top-Weingut Chivite aus Spanien, Musact trocken, Rosado oder Tinto hat er im Angebot. Zudem verspricht er Kostproben des Sal de Ibiza, Olivenöl und Feinkost aus Sizilien und provenzalische Tapenaden. Zudem kochen junge Köche aus der Region Frühlingsgerichte.

www.terranostra-feinkost.de

www.saarstein.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung