SZ-Leserin beschwert sich über kaputte Aufzüge am Bahnhof Merzig

Merzig : Barrierefreien Bahnhof gibt’s in Merzig nur manchmal

Immer wieder sind die Aufzüge am Bahnhof in Merzig kaputt, beklagt eine Leserin. Stadt und Bahn wissen um das Problem.

Seit seinem Umbau ist der Bahnhof in Merzig barrierefrei – zumindest theoretisch. Denn in der Praxis ist er es nach den Erfahrungen einer Leserin (Name der Redaktion bekannt) nur manchmal. Sie ist auf einen Rollstuhl angewiesen – und für sie sei es nicht immer möglich, den Zug zu erreichen. Denn die Aufzüge am Merziger Bahnhof seien immer wieder außer Betrieb.

„Ich fahre jedes Wochenende von Saarbrücken hin und zurück“, erzählt sie, und immer wieder seien die Aufzüge defekt. Sie habe die Störungen mehrmals bei der Bahn gemeldet, „und sie sagen immer, sie kümmern sich“. Die Erklärungen reichten nach ihren Worten von Vandalismus bis hin zu Überschwemmung. „Ich finde das sehr schade“, sagt sie – denn prinzipiell sei alles da, um einen barrierefreien Zugang zum Zug zu ermöglichen.

Das Problem mit den Aufzügen ist bei der Stadt Merzig bekannt. „Die Merziger Feuerwehr musste in der letzten Zeit häufiger Einsätze am Merziger Bahnhof tätigen, da Personen in den Aufzügen stecken geblieben sind“, heißt es auf Anfrage der SZ. Der Grund hierfür sei allerdings nie Vandalismus gewesen – es habe sich immer um technische Fehler gehandelt. „Insbesondere für Menschen mit Handicap stellt der ständige Ausfall der Aufzüge am Bahnhof eine erhebliche Beeinträchtigung ihrer Mobilität dar“, heißt es weiter. Verwaltung und Behindertenbeirat hätten sich bereits des Themas angenommen und seien dabei, ein Schreiben an die Bahn zu verfassen, in welchem um Behebung des Problems gebeten werde.

Eine Bahnsprecherin bestätigte auf SZ-Anfrage, dass es mehrmals zu Störungen bei den Aufzügen im Merziger Bahnhof gekommen sei. Oftmals sei der Grund Vandalismus – aber häufig sei dies nicht scharf von technischen Störungen zu trennen, da Letzteres auch eine Folge von Ersterem sein könne. „Wenn eine Anlage länger ausfällt, ist dies in der Regel auf fehlende Ersatzteile oder umfangreiche Genehmigungsprozesse zurückzuführen“, ergänzt die Sprecherin. Auch dies sei in Merzig der Fall gewesen: „So waren erst kürzlich aufwendige Reparaturarbeiten notwendig, die aufgrund von Verzögerungen bei der Beschaffung von Ersatzteilen nicht sofort umgesetzt werden konnten.“ Die Sprecherin entschuldigt sich bei allen betroffenen Kunden für entstandene Unannehmlichkeiten.

Wenn Bahnkunden vor Ort Probleme mit dem Aufzug bemerken, rät sie, die betreffende Service-Zentrale telefonisch zu kontaktieren. Die Nummer sei jeweils an den Aufzügen angebracht.