SZ lädt Bürgermeister-Kandidaten für Merzig zum Dämmerschoppen

Merzig : Angelika Hießerich-Peter stellt sich den Fragen der SZ und ihrer Leser

Zwei Männer und eine Frau treten in Merzig zur Wahl zum Bürgermeister an. Vorher stellen sie sich den Fragen der SZ. Los geht’s am Dienstag mit der Kandidatin der FDP.

Am Sonntag, 26. Mai, haben die Bürger von Merzig die Wahl: Sie sind an diesem Tag aufgerufen, einen neuen Verwaltungs-Chef zu küren – oder gegebenenfalls eine Chefin. Drei Kandidaten stellen sich für den Posten des Verwaltungsleiters im Rathaus der Kreisstadt zur Wahl, eine Frau und zwei Männer. Amtsinhaber Marcus Hoffeld (CDU) will seine Arbeit an der Spitze der Stadtverwaltung fortsetzen.

Das wollen seine Herausforderer naturgemäß verhindern: Für die SPD tritt Christoph Rehlinger an, die FDP schickt Angelika Hießerich-Peter ins Rennen. Wer sind diese Menschen, die Merziger Bürgermeister werden wollen? Was sind ihre politischen Ideen, wie definieren sie die Aufgaben und Ziele eines Bürgermeisters, wohin wollen sie die Kreisstadt in den kommenden Jahren bringen? Diesen Fragen geht die Saarbrücker Zeitung im Vorfeld auf den Grund, gemeinsam mit dem Kreis-Kulturzentrum Villa Fuchs. In der Reihe „SZ-Dämmerschoppen“ stellen sich alle drei Bürgermeister-Kandidaten für Merzig der Öffentlichkeit – und den Fragen von Christian Beckinger, SZ-Lokalredakteur in Merzig.

Christoph Rehlinger. Foto: Christoph Rehlinger/Eva Hartmann

Er wird mit den Kandidaten „nach Feierabend“ über Politisches und Persönliches sprechen – an drei Abenden, mit jedem der drei Bewerber alleine auf dem Podium im Kreis-Kulturzentrum Villa Fuchs. Losgelöst von den formellen Grenzen eines klassischen Kandidaten-Podiums, sollen die „SZ-Dämmerschoppen“ eine sehr unmittelbare, sehr persönliche Gesprächsrunde darstellen, die aber auch thematisch in die Tiefe geht: Der Moderator will den Kandidaten auf den Zahn fühlen, will herausstellen, was jeden einzelnen von ihnen auszeichnet. Es soll um die Themen gehen, die die Menschen in Merzig bewegen und die Fragen, denen sich die Kreisstadt in der Zukunft stellen muss. Den Anfang macht am Dienstag, 14. Mai, die einzige Frau im Bewerber-Reigen, FDP-Kandidatin Angelika Hießerich-Peter.

Es folgt am Sonntag, 19. Mai, Amtsinhaber und CDU-Bewerber Marcus Hoffeld. Den Abschluss bildet am Montag, 20. Mai, der SPD-Herausforderer Christoph Rehlinger. Die „SZ-Dämmerschoppen“ beginnen an den genannten Terminen jeweils um 19 Uhr im Kreis-Kulturzentrum Villa Fuchs, Bahnhofstraße 25, in Merzig.

Marcus Hoffeld. Foto: Klaus Kulle/KLAUS KULLE

Interessierte Besucher sind herzlich willkommen. Aus organisatorischen Gründen (die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze ist aufgrund von Brandschutzauflagen begrenzt) wird um eine vorherige Anmeldung bei der Villa Fuchs, Tel. (0 68 61) 9 36 70 oder E-Mail: info@villa-fuchs.de, gebeten.

Wer Fragen an die Kandidaten richten möchte, kann diese per E-Mail im Vorfeld der drei Gesprächsabende an unsere Redaktion schicken unter
redmzg@sz-sb.de. Die Redaktion wird die eingehenden Zusendungen sichten und nach ihrem Ermessen bei den Gesprächsrunden berücksichtigen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung