1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Stürzt schon wieder ein Tabellenführer?

Stürzt schon wieder ein Tabellenführer?

Vergangenes Wochenende strauchelte die SG Perl/Besch und musste die Tabellenführung in der Fußball-Verbandsliga Südwest abgeben. In dieser Woche könnte ausgerechnet der SV Losheim den Perlern Schützenhilfe leisten.

In der Fußball-Verbandsliga Südwest hat der SV Losheim an diesem Sonntag um 15 Uhr den neuen Tabellenführer 1. FC Riegelsberg im Weiherbergstadion zu Gast. Und ausgerechnet jetzt plagen Trainer Uwe Feller Personalsorgen: Tobias Schuler fällt seit dem Auswärtsspiel bei der SG Perl/Besch (2:4) aus, am vergangenen Sonntag wurde das 2:2 bei der FSG Schmelz/Limbach mit einem Schien- und Wadenbeinbruch bei Jannik Schmitt auch teuer erkauft. Zudem fällt Dennis Brill mit einer Bänderverletzung längerfristig aus.

"Wir werden dennoch eine kampfstarke Mannschaft aufbieten, die Riegelsberg Paroli bietet", kündigt Feller an. Der SVL-Trainer ist überzeugt: "Wir sind in der Lage, mit fast allen Mannschaften mitzuhalten und werden dies am Sonntag unter Beweis stellen und die Punkte bei uns behalten."

Stichwort Punkte. Seine Elf hat die drei Punkte vom abgebrochenen Spiel in Karlsbrunn jetzt endgültig auf ihrem Konto stehen, denn der SV Karlsbrunn hat auf einen Einspruch gegen das Urteil der SFV-Spruchkammer verzichtet. Mit diesem Dreier steht Losheim nun auf dem zwölften Tabellenplatz, der definitiv ein Nichtabstiegsplatz ist. Diesen gilt es nun, in den letzten fünf Spielen zu halten oder gar zu verbessern.

Während Feller derzeit zufrieden sein kann, sieht die Lage bei seinem Kollegen Maik Sieren anders aus. "In Brotdorf haben die Jungs in der Vorwoche bei der 1:2-Niederlage nicht gezeigt, dass sie bedingungslos um die Tabellenspitze kämpfen wollten", sagt der Trainer der SG Perl/Besch. Durch die Niederlage rutschte sein Team in der Tabelle vom ersten auf den dritten Platz zurück. "Die Mannschaft steht in der Pflicht, diese Scharte mit einer besseren Einstellung auszumerzen", fordert Sieren. Am Sonntag kommt es beim Heimspiel gegen die FSG Schmelz/Limbach zum Duell der Top-Torjäger der Liga. Die Gäste haben mit Nicola Lalla (20 Treffer) den zweitbesten Stürmer. Angeführt wird die Liste von Perls Andre Steger (31).

Für den Tabellenvierten FC Brotdorf gilt es, nach sechs siegreichen Spielen in der Erfolgsspur zu bleiben, um sich die Chancen auf den Relegationsplatz zu erhalten. Dazu muss an diesem Sonntag (17 Uhr) ein Heimsieg gegen den FC Rastpfuhl her. Der Vorletzte ist jedoch nicht zu unterschätzen, hat er sich doch in der Winterpause personell verstärkt. Liga-Schlusslicht SF Bachem-Rimlingen muss um 15 Uhr beim FV Schwalbach ran.