| 20:47 Uhr

Merzig
Streit-Gruppe erweitert ihre Palliativversorgung

Merzig/Hermeskeil. ( Die Streit-Gruppe hat einen zusätzlichen Versorgungsvertrag für spezialisierte ambulante Palliativversorgung in Rheinland-Pfalz erhalten. Das hat das Unternehmen mitgeteilt. Die Merziger Streit-Gruppe, zu der der ambulante Pflegedienst Saarschleife, die Tagespflege Saarschleife, der technische Dienst Saarschleife, sowie die SAPV Saarschleife gehören, bietet seit mehreren Jahren eine spezialisierte ambulante Palliativversorgung in den Landkreisen Merzig-Wadern und Saarlouis an.

Ziel der SAPV ist laut Unternehmen die Selbstbestimmung und Lebensqualität schwerstkranker Menschen zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ein menschenwürdiges Leben bis zum Lebensende zu ermöglichen.


Zum 1. August erhielt der Eigentümer der Streit-Gruppe, Diplom-Pflegedienstleiter Armin Streit, nun von den Krankenkassen nach Mitteilung des Unternehmens zusätzlich einen Versorgungsvertrag für Rheinland-Pfalz, Versorgungsgebiet Mosel. „Die SAPV Saarschleife ist somit nun auch in den Regionen Hermeskeil bis Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach und Wittlich, tätig“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die ärztliche Gesamtleitung für die Region übernehme der ehemalige Chefarzt des Merziger SHG-Klinikums, Dr. Arnd Schifferdecker, die pflegerische Leitung die Palliativ Care Fachkraft Yvonne Aschenbrenner. Der Sitz der SAPV Saarschleife Team Rheinland-Pfalz ist in der Trierer Straße in Hermeskeil.