Straßensanierung zwischen Hilbringen und Ballern erfordert wechselnde Vollsperrungen

Großbaustelle : Sperrungen zwischen Ballern und Hilbringen

Landesbetrieb für Straßenbau: Sanierung von L 170 und L 173 erfordert Sperrungen in Etappen.

(red) Ab Montag, 11. November, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) die Erneuerung der Landstraße 170 in Hilbringen und Ballern in geänderter Reihenfolge der Bauabschnitte fortsetzen. Dies teilte der LfS jetzt mit. Die anstehenden Fräs- und Asphaltarbeiten müssen wegen geringer Straßenbreite zur Gewährleistung der Arbeitsstättensicherheit jeweils unter Vollsperrung ausgeführt werden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Betroffen ist demnach zunächst die Ballerner Straße zwischen der Einmündung Waldwieser Straße bis Mitte der Zu- und Ausfahrt zur Firma MHA Zentgraf aus Richtung Merzig auf einer Länge von rund 520 Metern. „Parallel dazu werden der LfS und die Kreisstadt Merzig in wechselnden, wandernden Baufeldern weiterhin Rand- und Gehwegarbeiten unter halbseitiger Sperrung zwischen Hilbringen und Ballern durchführen“, teilt der Landesbetrieb mit. Der Verkehr wird mit Ampelregelung einstreifig am jeweiligen Baufeld vorbei geführt. Je nach Fortschritt der Rand- und Gehwegarbeiten werden die Straßenbauarbeiten jeweils unter einwöchigen Vollsperrungen in folgender Reihenfolge fortgeführt: Vom 11. bis 15. November der bereits erwähnte Streckenabschnitt zwischen Waldwieser Straße bis Zufahrt Firma MHA Zentgraf.

Vom 18. bis 22. November ist der Streckenabschnitt zwischen der Mitte der Mitte Zu- und Ausfahrt der Firma MHA Zentgraf bis Baumschule Conrad in Ballern betroffen.

Der Straßenzug von der Baumschule Conrad bis zur Einmündung Recher Weg in Ballern ist dann im Zeitraum vom 25. bis 29. November von der Vollsperrung betroffen.

Vom 2. bis 6. Dezember schließlich erstreckt sich die Vollsperrung auf den Streckenabschnitt zwischen der Einmündung Recher Weg bis Einmündung der Straße Im Grünfeld (Baumschule Leick)

Für die Dauer der Vollsperrungen wird der Verkehr, der von Schwemlingen kommend in Richtung Merzig unterwegs ist, auf der B 51 (Querspange Besseringen) nach Besseringen, von dort auf der L 174 nach Merzig umgeleitet. Die Gegenrichtung ist entsprechend ausgeschildert.

In Abhängigkeit von der Witterungsentwicklung kann sich nach Auskunft des LfS der oben dargestellte Bauablauf verlängern. Über Änderungen des Zeitplans wird der Landesbetrieb nach eigenem Bekunden rechtzeitig mit separater Meldung informieren. Die jeweilige Umleitung führt über die oben beschriebene Strecke.

Die Erreichbarkeit der Anliegergrundstücke im Bereich der Baufelder ist laut LfS je nach Baufortschritt nur begrenzt möglich. Die betroffenen Anlieger werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb der Baustellen zu parken. Die Information der Anlieger erfolgt mit Handzetteln vor Ort. Die Tankstelle am Ortseingang Hilbringen bleibt durchgängig aus Richtung Merzig erreichbar. Die Baumaßnahme ist mit den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs abgestimmt. Sie hat Auswirkungen auf die Linienführung und erfordert die Verlegung von Haltestellen. Darüber wird der Linienbetreiber vor Ort durch Aushänge informieren.

Der LfS rechnet nach wie vor mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung