1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Sterbefasten : Hospizgespräch in Merzig

Hospiz : Hospizgespräch zum Thema „Sterbefasten“

Das nächste Merzig-Waderner Hospizgespräch, das von den Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungszentren Caritas Saar- Hochwald (AHPZ) in Kooperation mit den Dekanaten Merzig und Losheim-Wadern organisiert wird, befasst sich mit dem „Sterbefasten oder freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit am Lebensende“.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 11. April, um 19 Uhr, in Merzig im Museum Schloss Fellenberg statt.

Mit freiwilligem Verzicht auf Essen und Trinken das Leben verkürzen. Das klingt wie eine selbstbestimmte Entscheidung gegen nicht gewünschte lebensverlängernde Maßnahmen, aber ist dieser Entschluss tatsächlich freiverantwortlich und wohlerwogen gefasst? Eine Reihe von Fragen tut sich auf: Was geschieht beim Sterbefasten mit dem Körper? Ist „Verhungern und Verdursten“ nicht schrecklich? Handelt es sich beim Sterbefasten um eine Form von Suizid? Sind alle möglichen Lebensalternativen erörtert worden? Ist der Sterbewillige im Vorfeld ausreichend aufgeklärt worden? Ist das ethisch überhaupt vertretbar?

Diesen Fragestellungen wird Susanne Kränzle in einem Vortrag nachgehen. Die Referentin ist Gesamtleiterin des stationären Hospizes Esslingen, Vorsitzende des Hospiz- und Palliativ Landesverbandes Baden-Württemberg und Autorin mehrerer Fachbücher. Im Anschluss an den Vortrag ist eine Diskussion mit der Referentin, die seit 25 Jahren in der Hospizarbeit tätig ist, möglich.Der Eintritt ist frei.

Infos: Ambulante Hospiz- und Palliativberatungszentren Caritas Saar- Hochwald, Bergstraße 40, Beckingen, Telefon (0 6835) 60 79 50.