1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Stationäre Blitzer in Merzig und Brotdorf

Stationäre Blitzer in Merzig und Brotdorf

(red) Ab der kommenden Woche geht es in der Kreisstadt Rasern an den Kragen. Zwei stationäre Blitzer an der L157 (Losheimer Straße, Ortsausgang Merzig nahe der Einmündung Humboldstraße) sowie an der L375 (Am Jungenwäldchen, etwa bei der Einfahrt zum Tennisgelände) sollen das Tempo überwachen, heißt es aus Rathaus. In Betrieb gehen beide Blitzer am 2. und 3. Mai. Nach Worten von Merzigs Bürgemeister Marcus Hoffeld soll damit die Verkehrssicherheit dauerhaft und deutlich erhöhen werden.

In beiden Straßen habe es, so der Verwaltungschef, Beschwerden von den Anwohnern gegeben, dass die zurzeit geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen oft missachtet würden. "Dies bestätigten Messungen der Merziger Ortspolizeibehörde, die verdeutlichten, dass in beiden Straßen der größte Handlungsbedarf bestand", sagt Hoffeld. So wird die Losheimer Straße im Tagesdurchschnitt von rund 11 000 Fahrzeugen und die Straße Am Jugendwäldchen von rund 6800 Fahrzeugen frequentiert. Dabei kommt es in beiden Straßen vor allem nachts zu massiven Geschwindigkeitsüberschreitungen. Teilweise wurden Geschwindigkeiten von über 100 km/h gemessen. In der Installation der Blitzer sieht Hoffeld die Lösung, um in diesen beiden Bereichen die hohen Geschwindigkeiten dauerhaft zu reduzieren. "Durch die beiden Blitzer gehören regelmäßige Geschwindigkeitsüberschreitungen in der Losheimer Straße und der Straße Am Jungenwäldchen hoffentlich bald der Vergangenheit an. Die Anlagen sind an 365 Tagen 24 Stunden lang in Betrieb und sollen spürbar für ein angemesseneres Fahrverhalten sorgen."