| 20:55 Uhr

Merzig
Stadt will weg von Hinterhof-Situation

Merzig. Zu Beginn der Veranstaltung stellte Christian Bies vom Planungsamt der Stadt die aktuelle Situation am Seffersbach dar. Er verwies auf die „Hinterhof-Situation“ an der linken Uferseite des Baches, die die Stadt aufzuheben anstrebt.

Bies sagte, das Areal habe durch seine zentrale Lage in der Stadt eine hohe Bedeutung für die Stadtentwicklung. Gleichzeitig liege es innerhalb eines Hochwassergefahrenbereichs. „Bauliche Maßnahmen dort sind nur dann zulässig, wenn sie den Hochwasserabfluss nicht beeinträchtigen.“ Er wies darauf hin, dass eine viergeschossige Bauweise auf privaten Grundstücken dort bereits seit Jahrzehtnen auf Grund bestehenden Bebauungspläne möglich sei. Die Stadt wolle die Gesamtsituation am Seffersbach verbessern, und die Grundstückseigentümer in diesem Bereich hätten sich bereit erklärt, in diesem Prozess mitzuwirken. „Alles andere ist noch völlig offen“. betonte Bies