So lief das Casting für die neue Viezkönigin von Merzig

Merzigs Viezkönigin : Neue Regentin konnte mit Erfahrung punkten

Aus der Prinzessin wird die Königin: Laura Fox aus Merzig wird zum 50. Viezfest die Krone der Viezkönigin in der Kreisstadt tragen.

Fast hätte nur der weiße Rauch über den Dächern gefehlt, so spannungs- und erwartungsvoll fieberten die Bewerberinnen der Entscheidung der Jury am Donnerstagabend entgegen. Wer wird es werden? Wer wird die neue Viezkönigin von Merzig?

Sieben junge Frauen hatten sich bis Mitte Juni beworben. Wie ihre Vorbereitung aussah? „Wir erhielten eine Infomappe, etwa 30 Seiten lang, mit Informationen zur Stadt, zur Süßmosterei und über die Herstellung von Viez“, erzählt Lena Reichert, das habe sie gut vorbereitet. Sie hat ihr Casting schon hinter sich, die Stimmung empfand sie als sehr angenehm. „Zunächst musste ich mich persönlich vorstellen, dann befragten sie mich über Stadt, die Herstellung von Viez und Politik“, sagt Reichert. Als „sehr angenehm“ nahm auch Jana Weiten das Casting wahr. Einen neuen Versuch Viezkönigin zu werden, unternimmt Annabelle Jung – sie hatte sich letztes Jahr schon beworben. „Mein Wissen wurde nicht so abgefragt, wir haben uns mehr darüber unterhalten, in welchem Bezug ich zu Äpfeln stehe“, schildert sie. Auch ob sie teamfähig sind oder wie sie damit umgehen, abends spät heimzukommen, wurden die Bewerberinnen gefragt. Ob sie eine Favoritin haben? „Nein“, kommt es von allen.

Mit dabei ist auch die amtierende Viezprinzessin Laura, sie kennt den Ablauf bereits. Nervös ist sie trotzdem, erzählt Laura, bevor ihr Name aufgerufen wird. „Du siehst toll aus!“ und „tolle Schuhe“ geben die anderen ihr mit den Weg, ehe sie vor die Jury tritt. Man ermutigt und stärkt sich gegenseitig, von Konkurrenzkampf keine Spur.

Nach 15 Minuten ist sie wieder zurück. „Es ist gut gelaufen“, sagt sie, „es ist schwer einzuschätzen, wie es war.“ Nach ihr sind noch zwei dran, wieder heißt es warten, ehe die Entscheidung der Jury fällt. Gemeinsam mit seinen Jury-Kollegen Winfried Burger (Vorsitzender des Organisationsausschusses des Merziger Viezfests und Mitglied des Vereins für Handel und Gewerbe), Hermann Friedrich und Katja Ludwig (Vertreter der Kreisstadt Merzig), Norbert Schramm und Ute Habermann (Niehoffs Vaihinger), Peter Schill (Verein für Handel und Gewerbe), Professor Jörg Loth (Vorstand der IKK Südwest) sowie Frank Jakobs (Vorsitzender der Sparkasse) und Wolfgang Fritz (Vorstandsmitglied der Sparkasse) verkündet Bürgermeister Marcus Hoffeld die neue Viezkönigin: Laura Fox (26), „die mit ihrer Erfahrung punkten konnte“, wie Hoffeld hervorhob, wird am 21. September, am Markt der Köstlichkeiten, zur Königin gekrönt und die Kreisstadt deutschlandweit repräsentieren.

„Ich bin total glücklich“, sagt Laura II., ihre Anspannung fällt sichtlich von ihr ab. „Ich freue mich auf die Repräsentanz in der Region und auf die neuen Herausforderungen“, sagt die Erzieherin nach der Verkündung. Langweilig wird es für sie jetzt nicht, denn jetzt muss sie die Rede halten und wird zur 50. Auflage des Viezfestes die Krone tragen. „Das ist eine riesige Ehre und ein Highlight“, sagt die designierte Regentin.

An ihrer Seite stehen Prinzessin Jana Weiten, 18 Jahre alt und aus Hilbringen, sowie Celine Fischer, 19 Jahre alt und wohnhaft in Merzig. Jana Weiten beginnt im Oktober ein Studium der Psychologie, Celine Fischer ist Flugbegleiterin.