Fußball-Bezirksliga Merzig-Wadern Warum Schwemlingen nur „bedingt zufrieden“ ist

Schwemlingen-Mondorf · SG spielt eine deutlich bessere Saison als vor einem Jahr. Drei Partien trüben aber etwas die Bilanz. Drei Neuzugänge kommen.

 SG-Spielmacher Dominik Wilhelm freut sich auf die Rückkehr seines Zwillingsbruders Dennis.

SG-Spielmacher Dominik Wilhelm freut sich auf die Rückkehr seines Zwillingsbruders Dennis.

Foto: SGS

Vergangenen Saison kämpfte die SG Schwemlingen-Mondorf in der Fußball-Bezirksliga Merzig-Wadern lange gegen den Abstieg, am Ende stand der viertletzte Platz zu Buche. In dieser Saison läuft es deutlich besser. Nach 16 Spielen stehen 23 Punkte auf der Habenseite – fast so viele wie vergangenes Jahr nach der ganzen Saison (26). Das bedeutet Platz neun – ein Ergebnis , mit dem die SG „bedingt zufrieden“ ist, wie Dennis Enzweiler, der Spielausschuss-Vorsitzende sagt. Bedingt deshalb, weil das Team in den letzten drei Spiele vor der Pause gegen den SV Rissenthal (1:6), den FC Beckingen (1:4) und die SG Lockweiler-Morscholz-Steinberg (3:6) völlig von der Rolle war und klare Niederlagen kassierte. „Hätten wir in diesen Spielen zu unserer Normalform gefunden und ein paar Punkte gemacht, dann wären wir sehr zufrieden. So sind wir es nur bedingt“, stellt Enzweiler klar.