1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Serie "Merzig in Marken": M wie Merzig

Serie „Merzig in Marken“ - M : Marke für Merzig zum Jubiläum der Stadt

Merzig, 100 Jahre Stadt. 25. Mai 1957. Die Kreisstadt an der unteren Saar feiert ihr Jubiläum und bezieht sich dabei auf die ausdrückliche Anerkennung als Stadt durch den preußischen König vor 100 Jahren zuvor.

Seit dem 1. Januar 1957 ist das Saarland bereits als neues Bundesland in die Bundesrepublik Deutschland eingegliedert. Der Währungsanschluss steht aber noch aus. In dieser Übergangszeit gibt die OPD Saarbrücken im Auftrag der Deutschen Bundespost bundesdeutsche Briefmarken in Franc-Währung heraus. Merzig profitiert von diesen besonderen Umständen und erhält zum 100. Geburtstag eine Briefmarke in „Dunkellilaultramarin“ mit seinem Stadtwappen und der Pfarrkirche St. Peter als Bildmotiv. Auflagenhöhe 3 000 000 Stück.

Zum offiziellen Beiprogramm der Briefmarkenedition gehören mit jeweiligem Ersttagsstempel und der darauf abgebildeten Rathausfront Sonderpostkarten, Ersttagsbriefe, Ersttagsumschläge. Deren Grafiken zeigen die Pfarrkirche St. Peter aus unterschiedlichen Perspektiven oder die Frontseite des Stadthauses mit Stadtwappen. Künstlerischer Gestalter der Briefmarken-Edition „100 Jahre Stadt Merzig“ ist der Beckinger Maler und Grafiker Eugen Grittmann (1923-2015).

Alle Teile der Serie „Merzig in Marken“ gibt es im Internet.

Merzig in Marken Foto: Daniel Bonenberger
Merzig in Marken Foto: Daniel Bonenberger
Merzig in Marken Foto: Barbara Scherer
Merzig in Marken Foto: Barbara Scherer

www.saarbruecker-zeitung.de/merzig-in-marken