1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Schüler haben in Hilbringen Altenpflege-Examen erfolgreich absolviert

Zeugnisübergabe in Hilbringen : Gut vorbereitet auf die Arbeit in der Altenpflege

36 Altenpflegefachkräfte und 27 Altenpflegehelfer haben ihre Ausbildung in Hilbringen abgeschlossen.

Sie tragen fortan die Mitverantwortung für Leben, Gesundheit und Wohlergehen der ihnen anvertrauten Menschen: 36 Schülerinnen und Schüler haben ihr Altenpflege-Examen absolviert, 27 weitere haben die Altenpflegehilfeprüfung bestanden. Die Zeit an der Caritas-Akademie für Gesundheitsberufe Saar, deren Standort in Hilbringen in Kooperation mit der CEB geführt wird, sei eine besondere gewesen. Das betonte Einrichtungsleiter Winfried Meiser bei der Zeugnisübergabe, die erstmals nicht im Rahmen einer Abschlussfeier stattfinden konnte.

Die Altenpflegefachkräfte erhielten zuerst ihre Zeugnisse. „Sie können stolz sein auf diesen Abschluss, den Sie sich über drei Jahre hart erarbeitet haben“, sagte Meiser. Zumal die Corona-Pandemie seit März die Spielregeln der Ausbildung und der Prüfungen bestimmt habe. „Dis­tanzregeln bis hin zum Fernunterricht haben uns alle gefordert, haben die Belastungen nach oben getrieben.“ Umso erfreuter zeigte sich Meiser, dass er mit Blick auf die Prüfungsergebnisse sagen könne, „dass wir gemeinsam erfolgreich waren und an unseren Aufgaben gewachsenen sind.“ Die Absolventinnen und Absolventen können stolz auf sich und ihre Leistung sein, sie haben einen vollwertigen Abschluss erreicht. In der Folge der Pandemie sieht Meiser auch Chancen. „Wir haben mitgearbeitet an bisher nicht erreichten Hygienestandards, wir haben angefangen, die Digitalisierung der Pflegeausbildung und Pflege voranzutreiben, wir haben erstmals eine breite Wertschätzung und vor allem Wahrnehmung für den systemrelevanten Pflegeberuf erlebt.“ Nun seien alle gefordert, die Chancen zu ergreifen und die Zukunft bestmöglich zu gestalten.

Auch die Altenpflegehelferinnen und -helfer haben nach erfolgreichem Abschluss der einjährigen Ausbildung ihre Zeugnisse erhalten. Einige Absolventen würden die Akademie verlassen und direkt im Beruf arbeiten, sagte Winfried Meiser. Dennoch wies er auf ein mögliches Wiedersehen hin, da den Absolventinnen und Absolventen nun auch der Weg in die generalistische Pflegefachausbildung offen stehe. Die Mehrheit, schätzte Meiser, werde übergangslos in die verkürzte Altenpflegeausbildung übergehen und voraussichtlich in zwei Jahren den Abschluss zu Altenpflegefachkräften erwerben. „Welchen Weg Sie auch gehen – ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Freude in Ihrem Tun sowie Gesundheit und Zufriedenheit.“

Insgesamt 36 Schülerinnen und Schüler haben ihr Altenpflege-Examen absolviert – hier eine der beiden Klassen. Foto: CEB/Ruth Hien Foto: CEB/Ruth Hien

Das Team der Caritas-Akademie schloss sich den Glückwünschen an. „Viele Prüfungen liegen hinter Ihnen, nicht nur hier in der Schule, sondern auch in Ihren Ausbildungsbetrieben“, sagte die Standortleiterin Heidi Hilt stellvertretend für das gesamte Team. Mit Fleiß, Mühe, Durchhaltevermögen und Leidenschaft haben die Altenpflegefachkräfte diese Herausforderungen gemeistert. „Verlieren Sie das Ziel nicht aus den Augen, erweitern Sie stetig Ihr Wissen und zeigen Sie, was professionelle Pflege mit Würde bedeutet“, gab Hilt den Absolventinnen und Absolventen abschließend mit auf den Weg.