| 20:07 Uhr

Rallye
Saarland-Rallye läutet Saison-Endspurt ein

Andreas Brocker und Sabrina Woll sind mit ihrem Mitsubishi Lancer auf dem Weg zum Titel. Sie führen die Meisterschaft klar an.
Andreas Brocker und Sabrina Woll sind mit ihrem Mitsubishi Lancer auf dem Weg zum Titel. Sie führen die Meisterschaft klar an. FOTO: Dörrenbächer/ADAC
Merzig/Wolfersweiler. Vorletzter Saisonlauf zur Saarlandmeisterschaft am Samstag in Merzig. Brocker/Woll können den Titel einfahren. red

  Mit Vollgas dem Finale entgegen: Am kommenden Samstag steigt rund um Merzig die ADAC Saarland-Rallye, der vorletzte Lauf zur saarländischen Rallye-Meisterschaft (SRM). Hochspannung ist garantiert, denn am Samstag dürfte bereits die Titelentscheidung fallen.


 Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung ist wie in den vergangenen Jahren die Stadt Merzig. Vom Servicepark neben der Stadthalle starten die Teilnehmer um 12 Uhr zur ersten Wertungsrunde: „Dank der guten Zusammenarbeit innerhalb der Veranstalter-Gemeinschaft von ATC Merzig, MSC Losheim und MSC Zerf konnten wir das Angebot mit zwei neuen Wertungsprüfungen deutlich erweitern. Insgesamt bieten wir sechs Start-Ziel-Prüfungen“, gibt Organisationsleiter Winni Weber einen Einblick zum sportlichen Ablauf. Insgesamt führt die Traditionsveranstaltung über eine Gesamtdistanz von 62,3 Kilometern, zur Halbzeit kehren die Teams gegen 14.15 Uhr zu einer 45-minütigen Pause ans Rallyezentrum zurück. Ab 15.03 Uhr startet die zweite Schleife, der Zieleinlauf ist für 17 Uhr geplant.

Etwas ganz Besonderes ist die Rallye für Andreas Brocker (Wolfersweiler) und seine Co-Pilotin Sabrina Woll (Hasborn), die am Samstag ihren ersten Matchball zum Meisterschaftsgewinn haben. Nach sechs von acht Wertungsläufen führen die beiden in ihrem Mitsubishi Lancer die Meisterschaft mit einem gewaltigen Vorsprung von zehn Punkten an. Nur zwei Ausfälle könnten das Duo noch vom Titel-Gewinn abhalten. Duplizität der Ereignisse: Bereits im vergangenen Jahr wurde der Meister beim vorletzten Lauf in Merzig gekrönt: Damals sicherten sich Kai Stumpf aus Göttelborn und sein Beifahrer Martin Brack aus Lebach-Landsweiler in ihrem BMW 320is den Titel.



Während die Titelfrage so gut wie beantwortet ist, gibt es um den zweiten Rang einen spannenden Kampf zwischen dem Eifelaner Patrick Fank (Mitsubishi) sowie den Suzuki-Piloten Tobias Schmitz (Gersweiler) und  Timo Schulz (Rehlingen). Aber auch Oliver Selmikeit (Kaiserslautern/Honda), Stefan Petto (Nonnweiler/Opel Corsa) und Max Reiter (Dillingen/Citroen C2) können noch auf einen Podiumsplatz in der Meisterschaftswertung hoffen. Das Saisonfinale findet am 24. November bei der Rallye Saar-Ost statt.

Andreas Brocker.
Andreas Brocker. FOTO: Dörrenbächer/ADAC