| 20:26 Uhr

Blutspenderehrung
Rotes Kreuz bedankt sich bei fleißigen Blutspendern

DRK-Vorsitzende Monika Görgen (links), Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich und Christoph Ernwein von der Blutspendezentrale (rechts) bedanken sich bei den Spendern für 25-, 50- und 75-maliges Spenden.
DRK-Vorsitzende Monika Görgen (links), Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich und Christoph Ernwein von der Blutspendezentrale (rechts) bedanken sich bei den Spendern für 25-, 50- und 75-maliges Spenden. FOTO: Werner Krewer
Fitten. Der Ortsverein Fitten/Hilbringen/Ballern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hatte zum Blutspenden ins Bürgerhaus eingeladen. Über 80 Spender kamen. Die DRK-Vorsitzende Monika Görgen begrüßte zur Ehrung der Mehrfachspender auch Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, den Merziger Beigeordneten Dr. Manfred Kost und Christoph Ernwein vom Blutspendedienst. Sie bedankten sich bei den Spendern und nannten es sehr wichtig, dass Blut gespendet wird. Es könne nicht einfach so nachgemacht werden. Nur der menschliche Körper könne diesen lebenswichtigen Stoff herstellen.

Der Ortsverein Fitten/Hilbringen/Ballern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hatte zum Blutspenden ins Bürgerhaus eingeladen. Über 80 Spender kamen. Die DRK-Vorsitzende Monika Görgen begrüßte zur Ehrung der Mehrfachspender auch Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, den Merziger Beigeordneten Dr. Manfred Kost und Christoph Ernwein vom Blutspendedienst. Sie bedankten sich bei den Spendern und nannten es sehr wichtig, dass Blut gespendet wird. Es könne nicht einfach so nachgemacht werden. Nur der menschliche Körper könne diesen lebenswichtigen Stoff herstellen.


Ein besonderer Dank galt auch den Helfern des DRK, die bei den Terminen alles Organisatorische erledigen. Christoph Ernwein vom DRK-Blutspendedienst stellte die neuen Spenderfragebögen vor. Sie beinhalten einige Fragen mehr als früher. Damit bekomme der Blutspendedienst einen besseren Überblick über die Gesundheit der Spender.

Für 25-maliges Spenden wurden Christine Barth-Neusius, Sabine Biwer-Birndt, Johannes Kerber, Martin Kerber, Julian Kirsch und Sylvie Mich geehrt. 50 Mal spendeten Benedicte Euschen, Markus Krone und Lothar Wilhelm. Peter Brill und Klaus Aulitzky spendeten 75 Mal Blut, das sind 37,5 Liter. Sie erhielten Ehrennadeln, Urkunden und ein kleines Geschenk.

(wkr)