| 21:01 Uhr

Spende
Rotarier geben Geld für Demenz-Projekt des DRK

Dr. Walter Berg, Dr. Christoph Stöhr, Hans Dieter Scherer, Vorsitzender Förderverein „Hilfe durch Rotary“ und Edgar Schöpf, Präsident Rotary Club Lebach-Wadern, überreichen den Scheck an Matthias Görgen, den stellvertretenden Kreisvorsitzenden des DRK-Kreisverbandes Merzig-Wadern, Projektleiterin Anke Ewen und den Kreisgeschäftsführer Michael Hoffmann.
Dr. Walter Berg, Dr. Christoph Stöhr, Hans Dieter Scherer, Vorsitzender Förderverein „Hilfe durch Rotary“ und Edgar Schöpf, Präsident Rotary Club Lebach-Wadern, überreichen den Scheck an Matthias Görgen, den stellvertretenden Kreisvorsitzenden des DRK-Kreisverbandes Merzig-Wadern, Projektleiterin Anke Ewen und den Kreisgeschäftsführer Michael Hoffmann. FOTO: DRK
Merzig. Der Rotary Club Lebach-Wadern unterstützt das Demenz-Projekt des DRK-Kreisverbandes Merzig-Wadern mit einer Spende von 2000 Euro. Der DRK-Landesverband Saarland hatte Anfang des Jahres den Betrieb des „Café Vergissmeinnicht“ in Düppenweiler kurzfristig eingestellt, so dass diese wichtige Betreuungseinrichtung für an Demenz erkrankte Menschen nunmehr vom DRK-Kreisverband mit Unterstützung durch den Landkreis weitergeführt wird.

Bei einem Treffen in der Geschäftsstelle übergaben Mitglieder des Helfervereins den Scheck. Der stellvertretende DRK-Kreisvorsitzende Matthias Görgen begrüßte den Präsidenten des Rotary Clubs Lebach-Wadern, Edgar Schöpf sowie den Vorsitzenden des Fördervereins „Hilfe durch Rotary“, Hans Dieter Scherer. Görgen dankte den Vertretern des Rotary Clubs für die großzügige Spende und erläuterte die in Düppenweiler geleistete Arbeit in der Betreuung und wies auf die Wichtigkeit dieses Angebotes hin. Es entlaste pflegende Angehörige.


Hans Dieter Scherer sowie Dr. Walter Berg würdigten die ehrenamtlich geleistete Arbeit im „Café Vergissmeinnicht“.