| 20:41 Uhr

Leichtathletik
Leichtathleten trumpfen groß auf

Lilly Gerhard bekommt den Renate-Klein-Preis von Silke Kohlwey (Vorstandsmitglied des LV Merzig).
Lilly Gerhard bekommt den Renate-Klein-Preis von Silke Kohlwey (Vorstandsmitglied des LV Merzig). FOTO: Karl-Heinz-Schneider
Merzig. Renate-Klein-Sportfest des LV Merzig verzeichnet guten Zuspruch und Top-Leistungen. Von Karl-Heinz Schneider

107 Athleten zwischen zehn und 78 Jahren nahmen am Samstag bei wunderschönem Sommerwetter am Renate-Klein-Sportfest des LV Merzig teil – und das, obwohl zeitgleich im Saarland drei weitere Nachwuchssportfeste stattfanden.


Der Pokal für die beste Leistung im Nachwuchsbereich ging diesmal an Lilly Gerhard. Die 15-Jährige vom LC Rehlingen siegte mit der Kugel (12,63 Meter) und dem Speer (41,05 Meter), und das auch noch in der höheren Altersklasse der U 18. Eine weitere Leistung kam da jedoch fast heran: Der 14-jährige Dennis Homberg (TV Homburg) schaffte im Weitsprung ebenfalls ausgezeichnete 6,02 Meter.

Die besten Leistungen im Männerbereich kamen vom Einheimischen Jonas Müller. Trotz 1,7 Metern Gegenwind lief der süddeutsche U 23-Vizemeister die 100 Meter in 11,01 Sekunden und verfehlte bei besserem Wind über 200 Meter seine Bestleistung mit 22,27 Sekunden nur sehr knapp. Bei den Frauen stieß Alisha Biewer (LC Rehlingen) die Kugel auf ausgezeichnte 12,79 Meter. Gute Leistungen und persönliche Rekorde gab es in den Nachwuchswettbewerben haufenweise. Hier nur eine kleine Auswahl: Jonas Frühlich (12) vom AC Dieflen holte mit 10,24 Sekuden über 75 Meter, 1,32 Meter im Hoch- und 4,67 Meter im Weitsprung drei erste Plätze. Alina Schmitt (LA-Team Saar, 14) sprang 5,22 Meter weit, die gleichaltrige Maja Schorr lief die 100 Meter in 12,65 Sekunden. Jana Berndt (LC Rehlingen) steigerte sich mit der Kugel auf 9,62 Meter, und Dennis Baldauf (LA-Team Saar, 14) schaffte 12,24 Sekunden über 100 Meter.



Auch die Einheimischen vom LV Merzig waren stark: Die erst elfjährige Julia Roth sprang 4,32 Meter weit, 1,20 Meter hoch und siegte auch über 50 Meter mit 8,11 Sekunden.

Erfolgreich war auch die Familie Bourscheid mit drei Hochsprung­siegen. Zuerst schaffte die 12-jährige Mia 1,36 Meter im Hochsprung, ehe ihr Bruder Jon (14) mit 1,56 Metern und Papa Tommy (41) mit 1,80 Metern nachlegten. Hammerwerferin Hannah Setter (dort Dritte der Jugend-DM) verbesserte sich mit der Kugel auf 11,12 Meter. Emily Kohlwey schließlich steigerte sich im Weitsprung W 13 auf 4,69 Meter.