| 20:22 Uhr

Baugebiet
Rat bringt neues Baugebiet in Hilbringen auf den Weg

Merzig. ( Der Stadtrat von Merzig hat die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Erschließung des Areals „Hinter Fußhaus“ im Stadtteil Hilbringen geschaffen. Der Stadtrat beschloss in seiner letzten Sitzung des Jahres 2017 den vorhabenbezogenen Bebauungsplan für das Areal, was auch die Abwägung der im Planungsverfahren eingegangenen Stellungnahmen beinhaltete. Zudem billigte der Rat den von der Verwaltung ausgearbeiteten Durchführungsvertrag zwischen der Stadt und dem Investor, der Merziger Firma Willi Hein GmbH, der auf dem Gelände an der Fitter Straße in Hilbringen neuen Wohnraum schaffen will. Schon seit rund vier Jahren laufen die Planungen, um auf dem Gelände des ehemaligen Klosters St. Elisabeth, das zuletzt ein Altenheim beherbergte, aber schon seit Jahren ungenutzt war, neue Baugrundstücke zu erschließen.

Zu dem Planungsgebiet gehörten anfangs auch noch das Gelände des ehemaligen Kindergartens und der Klostergarten. Allerdings gab es zwischendurch einen Wechsel beim Vorhabenträger, die Planungen wurden modifiziert und reduziert: Nicht mehr in dem Erschließungsprojekt enthalten ist der (bereits vollzogene) Umbau des ehemaligen Altenheimes in ein Mehrfamilien-Wohnhaus.



Stattdessen sollen nun auf dem verbleibenden Planungsgebiet, einem zuletzt ungenutzten innerörtlichen Areal nahe dem Hilbringer Friedhof, laut Durchführungsvertrage acht freistehende Wohnhäuser mit maximal zwei Wohneinheiten, drei Doppelhäuser mit jeweils maximal einer Wohnheiten pro Haushälfte und eine so genannte Hausgruppe mit drei Einheiten und jeweils maximal einer Wohneinheit pro Einheit errichtet werden. Insgesamt würden auf dem Areal also bis zu 25 Wohneinheiten neu entstehen.

„Mit dem Bebauungsplan soll die derzeit in der Umgebung vorhandene Gebietsstruktur fortgeführt und insbesondere zentrumsnaher Wohnraum mit Ein- und Mehrfamilienhäusern in Form von Einzel- oder Doppelhäusern sowie Hausgruppen geschaffen werden“, heißt es in der Beschlussvorlage der Verwaltung an den Rat. Dieser gab bei nur einer Enthaltung den Weg frei für die Erschließung des Areals.

(cbe)