Oktoberfest Merzig: Platz an der Stadthalle wird zur Partymeile

Oktoberfest Merzig : Platz an der Stadthalle wird zur Partymeile

Ab Samstag steigt offiziell das 61. Oktoberfest in Merzig. Viele Stars haben sich angesagt. Heute startet die Fete im Zelt mit einer Warm-up-Party.

() Verschiedene Bands, bayerische Traditionen und jede Menge Partymusik – der Festplatz neben der Merziger Stadthalle wird ab dem heutigen Freitag, 29. September, wieder zur Partymeile.  Bis Sonntag, 8. Oktober, steigt in der Kreisstadt das alljährliche Oktoberfest. Auf die Besucher wartet in dieser Zeit ein vielseitiges und attraktives Programm auf dem Festplatz.
„Traditionell werden wir das Merziger Oktoberfest samstags, um 19.30 Uhr, mit dem musikalischen Einmarsch und dem anschließenden Fassanstich in dem festlich geschmückten Oktoberfestzelt eröffnen“, erklärt Bürgermeister Marcus Hoffeld.
Wie im vergangenen Jahr startet die Festwoche bereits einen Tag vor der offiziellen Eröffnung. Am heutigen Freitag, 29. September, laden die Veranstalter mit dem „Karlsberg Feier-Abend“ zu einer „Warm up Party“ ein. Musikalische Gäste sind die Missionare der Liebe, die Barmherzigen Plateausohlen. Darüber hinaus wird Melitta van Cartier ein Hauch von Lido und Las Vegas nach Merzig bringen. Als Stargast wird der Schlagerstar Michael Morgan im Merziger Oktoberfestzelt auftreten.

Die Bewirtung im Oktoberfestzelt übernehmen auch in diesem Jahr die Festzeltwirte Thomas Sonnier und Christof Spangenberger mit ihrem Team.  Dazu gibt es wieder einen vorgelagerten Biergarten und erhöhte VIP-Loungen.

Axel Fischer. Foto: Stadt Merzig/ Thomas Klein

Am Samstag sollen der Einzug ins Festzelt und der Fassanstich schon gleich zu Beginn für zünftige Oktoberfeststimmung sorgen. „Zum Start des Oktoberfestes erwartet die Besucher mit der Power-Band aus Bayern Frontal Party Pur eine Live-Band, die als beste Partyband der letzten zehn Jahre von einem Künstlermagazin ausgezeichnet wurde“, blickt Bürgermeister Hoffeld der Eröffnung des 61. Merziger Oktoberfestes entgegen.

Am verkaufsoffenen Sonntag, 1. Oktober, zu dem die Kreisstadt Merzig und der VHG einladen, werden die Festzeltbesucher vom MV Euterpe Hilbringen und dem MV Cäcilia Bietzen mit bester Blasmusik unterhalten. In der Fußgängerzone wartet wieder die große Automobilausstellung, wo die Merziger Autohäuser die neuesten Modelle präsentieren.

Bürgermeister Hoffeld stellt an dieser Stelle das große Engagement der Schausteller heraus. „Jedes Jahr sind die Schaustellerfamilien aktiv mit dabei und bringen attraktive Fahrgeschäfte nach Merzig“, meint der Verwaltungschef. Viele Attraktionen – wie Highspeed-Karussells, das Riesenrad und andere attraktive Fahrgeschäfte – versprechen den Kirmesbesuchern besondere Erlebnisse, sagt Marcus Hoffeld weiter.

Ebenso gehören verschiedene Stars der Mallorca-Szene sowie der große Familientag am Mittwoch zum einmaligen Festprogramm, das in der Kreisstadt geboten werde. In diesem Zusammenhang bedankt sich Hoffeld ausdrücklich für das Engagement und die schon lange währende gute Zusammenarbeit zwischen der Kreisstadt Merzig und den Schaustellern.

Kleider, Haushaltswaren und vieles mehr bietet am Montag, 2. Oktober, und Dienstag, 3. Oktober, der Krammarkt, der wieder zahlreiche Besucher nach Merzig locken soll.

Auch das Festzeltprogramm ist an diesen Tagen breit gefächert: „Am Montag, werden wir Antonia aus Tirol, Markus Becker, Axel Fischer und die Partyband Die Vagabunden präsentieren“, gibt Bernd Bohr vom städtischen Kulturbüro einen Ausblick auf die zweite Festwoche. Dienstags bietet Markus Becker im Festzelt ab 15 Uhr ein Kinderprogramm für die kleinen Gäste an. Umrahmt wird das Programm von der Tanzschule La Danse.

Mit ermäßigten Fahr- und Spielpreisen und einer kostenlosen Tombola mit 500 Preisen lockt dann am 4. Oktober der Familienmittwoch Groß und Klein auf den Festplatz. Auch der beliebte Liedermacher Eddi Zauberfinger wird an diesem Tag zu Gast im großen Merziger Oktoberfestzelt sein.

Am Donnerstag, 5. Oktober, steigt wieder der große Festabend für Firmen, Behörden und Vereine, den die Kreisstadt Merzig gemeinsam mit den Festzeltwirten präsentiert. Für diesen Abend konnte mit der Band Tollhaus ein absoluter Oktoberfest-Kracher verpflichtet werden. Am Freitag, 6. Oktober, heizt die Power-Band aus Bayern Midnight Ladies das Festzelt ein.

Samstag, 7. Oktober, ist Viezfest in Merzig. „Am Viezfestabend findet in diesem Jahr erstmals eine eintrittspflichtige Veranstaltung statt“, verrät der Verwaltungschef. „Mit den Mallorca-Stars Tim Toupet, Ina Colada sowie der Joe Williams Band ist Party total und eine Superstimmung angesagt“, freut sich Hoffeld auf die Auftritte bei der traditionellen Fete.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen dann am Abschlusstag, am Sonntag, 8. Oktober, der MV Büdingen mit moderner Marschmusik. Abgerundet wird dieses Programm durch die Kapelle Edelweiß, die Blasmusik in Perfektion präsentieren will.
Den Abschluss bildet dann ein gigantisches Höhenfeuerwerk mit 300 Millimeter Kanone.

Bürgermeister Hoffeld sprach auch den Mitarbeitern der Stadtverwaltung Merzig ein großes Kompliment für die Programmgestaltung und Organisation des Oktoberfestes aus.

Das Oktoberfest ist täglich geöffnet und an allen Tagen ist der Eintritt frei (außer am Montag, 2. Oktober, wenn Antonia aus Tirol, Markus Becker, Axel Fischer, Die Vagabunden auftreten, und Samstag, 7. Oktober, wenn Tim Toupet, Ina Colada und die Joe Williams Band auftreten).

Die Bandmitglieder von Frontal Party liefern bei ihrem Auftritt Power pur. Foto: Stadt Merzig/ Thomas Klein
Ina Colada tritt im Zelt mit viel Pep auf. Foto: Stadt Merzig/ Thomas Klein
Markus Becker präsentiert ein Kinderprogramm. Foto: Stadt Merzig/ Thomas Klein
Die Midnight Ladies spielen ihre Hits beim Oktoberfest und sorgen für Stimmung im Zelt. Foto: Stadt Merzig/ Thomas Klein
Antonia Tirol  wartet mit witzigen Songtexten auf. Foto: Stadt Merzig/ Thomas Klein
Die Barmherzigen Plateausohlen haben sicher wieder was Originelles auf der Pfanne. Foto: Stadt Merzig

Tischreservierungen sind unter Telefon (0 68 61) 85 492 oder -490, oder per E-Mail an kultur@merzig.de möglich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung