1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Peter Jamin präsentiert sein neues Buch in der Merziger Villa Fuchs

Buchvortrag in Merzig : Wenn Menschen vermisst werden

Peter Jamin widmet sich in seinen Büchern Verschwundenen.

Peter Jamin gastiert am Donnerstag, 5. März, um 19 Uhr in der Villa Fuchs in Merzig. Im Rahmen des achten Saarländischen Literaturfestivals präsentiert der Autor sein neues Buch „Ohne jede Spur – Wahre Geschichten von vermissten Menschen“.

Der Düsseldorfer Schriftsteller widmet sich in seinem Buch 18 Fällen, in denen Menschen in Deutschland verschwunden sind. Dabei liegt der Fokus seiner Kurzgeschichten auf dem Verschwinden von Kindern und Jugendlichen. Als Erzählstil nutzt er den „Literary Journalism“. Hier werden nicht-fiktionale Begebenheiten aus einer persönlichen und subjektiven Sichtweise erzählt.

Jamin arbeitete bis Mitte der 1980er Jahre als Redakteur bei der Zeitungsgruppe WAZ, bevor er sich als Autor selbstständig machte. 1992 publizierte er in der Wochenzeitung Die Zeit einen Artikel über vermisste Menschen in Deutschland und machte auf diese Weise das bis dahin wenig beachtete Thema einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Inzwischen berät er seit 25 Jahren ehrenamtlich Angehörige von Vermissten.

Jährlich werden bei der Polizei rund 100 000 Menschen als vermisst gemeldet, davon sind etwa 50 000 Kinder und Jugendliche.

Karten für die Lesung gibt es in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, im Ticketbüro der Villa Fuchs in der Stadthalle Merzig und unter Tel. (0 68 61) 9 36 70.

www.villa-fuchs.de