| 20:51 Uhr

Merzig
Pellinger Tunnel und A8 zeitweise gesperrt

Regelmäßig wird der Pellinger Tunnel gewartet.
Regelmäßig wird der Pellinger Tunnel gewartet. FOTO: rup / RUP
Wellingen. Landesbetrieb für Straßenbau kündigt Jahreswartung der Tunneltechnik für das Wochenende an. red

Am kommenden Wochenende wird es am Pellinger Tunnel auf der Autobahn 8 zu zeitweiligen Sperrungen wegen der turnusgemäßen Jahreswartung der Tunneltechnik kommen. Dies gab der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) bekannt.


Wie der LfS mitteilte, werden die Wartungsarbeiten am Freitag, 28. September, beginnen. Die Sperrungen werden sich auf den Streckenabschnitt der A8 zwischen den Anschluss-Stellen Perl-Borg und Wellingen auswirken. „Die Wartung trägt zur Sicherung der Funktionalität der technischen Einrichtungen und somit zur Sicherheit des fließenden Verkehrs bei. Die Durchführung der Arbeiten ist nur unter Ausschluss des Verkehrs möglich“, heißt es von Seiten des Landesbetriebs.

Während der Wartung wird am Freitag ab 20 Uhr zunächst die Richtungsfahrbahn Mannheim/Saarbrücken/Merzig für den Verkehr gesperrt sein. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Samstag, 29. September, 6 Uhr, andauern.



In Fahrtrichtung Merzig steht dem Verkehr in dieser Zeit ab der Anschlussstelle Perl-Borg die Bedarfsumleitung U 9 über die Ortschaften Borg, Hellendorf, Büschdorf, Tünsdorf, Wehingen zur Verfügung. Autofahrer können hernach an der Anschluss-Stelle Wellingen wieder auf die A8 auffahren.

In der Nacht vom 29. auf den 30. September müssen ab 20 Uhr beide Richtungsfahrbahnen für den Verkehr gesperrt werden, so der Landesbetrieb. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Sonntag, 30. September, 6 Uhr, andauern.

In Fahrtrichtung Merzig steht dem Verkehr dann wieder die zuvor genannte Bedarfsumleitung U9 zur Verfügung. In Fahrtrichtung Luxemburg wird der Verkehr an der Anschlussstelle Merzig-Wellingen abgeleitet und ebenfalls über Wehingen, Tünsdorf, Büschdorf, Hellendorf und Borg zur A 8 - Anschlussstelle Perl-Borg geführt (U50).

Bei der Planung hat der LfS nach eigener Aussage die täglichen Verkehrsmengen berücksichtigt und „die Sperrung des Tunnels mit Rücksicht auf den täglichen Berufs- und Pendlerverkehr sowie auf die Anlieger der Umleitungstrecke in die verkehrsarmen Nachtstunden und auf das Wochenende verlegt“. Mit erheblichen Verkehrsstörungen sei daher nicht zu rechnen. Den Verkehrsteilnehmern werde empfohlen, angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.