| 20:16 Uhr

Palliative Geschichten stehen im Mittelpunkt des Hospizgesprächs
Palliative Geschichten sind Thema bei Hospizgespräch

Martin Krause.
Martin Krause. FOTO: Veranstalter
Merzig. (tth) „Geschichten aus 1001 Diensten – von palliativen Geschichten, die die Welt bedeuten“ – unter diesem Motto steht das nächste Merzig-Waderner Hospizgespräch am Mittwoch, 21. März, im Museum Schloss Fellenberg in Merzig, Torstraße 45a. Los geht es um 19 Uhr, Referent ist Martin Krause. Ausrichter des Hospizgesprächs sind das Ambulante Hospiz- und Palliativberatungszentrum der Caritas und die beiden Dekanate Losheim-Wadern und Merzig. Martin Krause hat langjährige Berufserfahrung als Pfleger in palliativen Einrichtungen. In seinem Vortrag berichtet Krause von zwischenmenschlichen Begegnungen am Ende des Lebens und lässt teilhaben an seinen Erfahrungen von Krankheit, Schmerz und Leid, aber auch von Hoffnung, Empathie und Menschlichkeit. Nach dem Vortrag gibt es für die Zuhörer die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

(tth) „Geschichten aus 1001 Diensten – von palliativen Geschichten, die die Welt bedeuten“ – unter diesem Motto steht das nächste Merzig-Waderner Hospizgespräch am Mittwoch, 21. März, im Museum Schloss Fellenberg in Merzig, Torstraße 45a. Los geht es um 19 Uhr, Referent ist Martin Krause. Ausrichter des Hospizgesprächs sind das Ambulante Hospiz- und Palliativberatungszentrum der Caritas und die beiden Dekanate Losheim-Wadern und Merzig. Martin Krause hat langjährige Berufserfahrung als Pfleger in palliativen Einrichtungen. In seinem Vortrag berichtet Krause von zwischenmenschlichen Begegnungen am Ende des Lebens und lässt teilhaben an seinen Erfahrungen von Krankheit, Schmerz und Leid, aber auch von Hoffnung, Empathie und Menschlichkeit. Nach dem Vortrag gibt es für die Zuhörer die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.


Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es beim Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungszentrum der Caritas, Tel. (0 68 35) 40 22, oder unter E-Mail k.jacobs@ambhospiz-caritas.de.

(tth)