| 00:00 Uhr

Orientierungshilfe im Förderdschungel

Mit einer neuen, modernen Heizung lässt sich Geld sparen. Foto: obs/E.ON Energie Deutschland GmbH
Mit einer neuen, modernen Heizung lässt sich Geld sparen. Foto: obs/E.ON Energie Deutschland GmbH FOTO: obs/E.ON Energie Deutschland GmbH
Merzig. red

Hohe Energiekosten veranlassen viele Hausbesitzer, über energetische Gebäudesanierungen und Heizungserneuerungen nachzudenken. Doch wie schaffen sie es, die dafür notwendigen Investitionen zu stemmen? Hierzu können finanzielle Förderungen vom Staat in Anspruch genommen werden. Da gibt es Kredit- und Zuschussprogramme, Förderprogramme zur energieeffizienten Sanierung oder zur Nutzung erneuerbaren Energien, zur Dämmung, zum Austausch der Fenster, zur Optimierung von Heizungsanlagen und zur Baubegleitung.

Diplom-Ingenieurin Christine Mörgen, Energieberaterin der Verbraucherzentrale, behandelt in ihrem Vortrag Fragestellungen wie: Wer kann eine Förderung beantragen? Was bedeuten die technischen Mindestvoraussetzungen? Können mehrere Förderprogramme gleichzeitig genutzt werden? Wann, wo und wie können Anträge gestellt werden?

Mit diesem Vortrag soll den Eigenheimbesitzern der Weg durch den Förderdschungel erleichtert werden.

Der Vortrag findet am heutigen Dienstag, 3. März, in Merzig in der Verbraucherberatungsstelle, Gaswerk 10, statt. Beginn ist um 18.30 Uhr. Es wird um Anmeldung gebeten unter der Telefonnummer (0 68 61) 54 44.