| 19:11 Uhr

Offenes Singen beim Gottesdienst am Pfingstsonntag

Merzig. Zum Hochamt zum Pfingstfest am Sonntag, 4. Juni lädt der Kirchenchor Merzig St. Josef unter der Leitung seines Dirigenten und Organisten Jürgen Diedrich die Gottesdienstbesucher zum vierstimmigen Mitsingen ein. Vor der Messe, ab 9.50 Uhr, werden Chorleiter, Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores gemeinsam mit den Messbesuchern einfache vierstimmige Gesänge einüben, die dann während des Gottesdienstes -in der Art eines "Offenen Singens"- chorisch gesungen werden, so dass die gesamte Kirchengemeinde zu einem vierstimmigen Chor zusammengefasst wird. red

Zum Hochamt zum Pfingstfest am Sonntag, 4. Juni lädt der Kirchenchor Merzig St. Josef unter der Leitung seines Dirigenten und Organisten Jürgen Diedrich die Gottesdienstbesucher zum vierstimmigen Mitsingen ein. Vor der Messe, ab 9.50 Uhr, werden Chorleiter, Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores gemeinsam mit den Messbesuchern einfache vierstimmige Gesänge einüben, die dann während des Gottesdienstes -in der Art eines "Offenen Singens"- chorisch gesungen werden, so dass die gesamte Kirchengemeinde zu einem vierstimmigen Chor zusammengefasst wird.


Um jedem Einzelnen die Scheu beim Mitsingen zu nehmen, ist die Literatur verhältnismäßig einfach: Deshalb wurden vierstimmige Sätze aus dem "Gotteslob" gewählt (Gesänge aus der Ostkirche, aus Taizé und Lourdes), aber auch der Choral "Jesus bleibet meine Freude" von J. S. Bach sowie ein Satz von John Rutter stehen auf dem Programm. Alles in allem einfache Sätze, die aber vierstimmig gesungen ein gewisses Gemeinschaftsgefühl vermitteln und ausdrücken.